Vor dem Staatlichen Schulamt in Hanau haben am Donnerstag circa 50 bis 60 Personen gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. „Für unsere Kinder und gegen Zwangsmaßnahmen“ war das Motto der nicht angemeldeten Veranstaltung, von der Ordnungsamt und Polizei allerdings bereits im Vorfeld Wind bekommen hatten. Von mehreren Beteiligten wurden die Personalien aufgenommen.

Weil sich Nachbarn zu vorgerückter Stunde über die laute Musik aus einer Privatwohnung in der Hanauer Innenstadt beschwerten, hat die Polizei in der Nacht zu Donnerstag, gegen 23.45 Uhr, eine größere Geburtstagsparty aufgelöst. Nach Schilderung des Einsatzleiters war die Wohnung augenscheinlich "für die wiederkehrende Bewirtung einer größeren Gruppe von Gästen eingerichtet".

Sonderabfall nehmen Fachleute des Main-Kinzig-Kreises an ihrem Spezialfahrzeug am Donnerstag, 29. April, in Mittelbuchen, im Industriegebiet Hanau-Nord und in Großauheim an.

Bunte Hosen und Pullis, die sich auf Tischen türmen, fleißige Helferinnen und Helfer die mit großen Bestellscheinen durch das Sortiment streifen und zahlreiche Papiertüten, die gefüllt mit den verschiedensten Kleidungsstücken auf ihre Abholer warten:

Wegen dringender Reparaturarbeiten des Bürgersteigs ist die Einfahrt zum Parkhaus Klinikum Hanau von Freitag, 16. April, 12 Uhr, bis Samstag, 17. April, 12 Uhr, nicht möglich.

Auch in Hanau wird am kommenden Sonntag, 18. April, der Todesopfer in der Corona-Pandemie gedacht. Mit Trauerbeflaggung an allen öffentlichen Gebäude in der Brüder-Grimm-Stadt wird an sie erinnert. "Allein in Hanau sind bisher 202 Menschen an oder mit Covid 19 gestorben". Ihnen zu Ehren ruft Oberbürgermeister Claus Kaminsky zu einer stadtweiten Schweigeminute auf, um eine gemeinsames Zeichen zu setzen.

Ein 32-jähriger Hanauer wurde in den frühen Morgenstunden des Mittwochs im Großraum München wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags festgenommen. Die Festnahme beruht auf einem von der Staatsanwaltschaft Hanau beantragten Haftbefehl des Amtsgerichts Hanau vom 12.04.2021.

Sonderabfall nehmen Fachleute des Main-Kinzig-Kreises an ihrem Spezial-Mobil am Dienstag, 27. April, in Hohe Tanne, im Stadtteil Nordwest und im Tümpelgarten an.