Im seit 2017 bestehenden Bürgerwäldchen an der Lortzingstraße in Hanau hat der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) aktuell zehn weitere gespendete Bäume gepflanzt. Darunter sind erstmals welche, mit denen Kohlendioxid-Ausstöße bei einem Fest ausgeglichen werden sollen. Hinter dieser Initiative steckt die städtische Stabsstelle für Nachhaltige Strategien.

Glücksbringer waren für die Menschen in der Antike Gegenstände, die vor Gefahren geschützt und Unheil abgewehrt haben und ihrem Besitzer Glück, Wohlstand und Gesundheit bringen sollten.

Das GrimmsMärchenReich, das Kinder- und Generationenmuseum im Schloss Philippsruhe, hat seit seiner Eröffnung im April 2019 bereits fast 42.000 Besucherinnen und Besucher für die Märchen der Brüder Grimm begeistern können.

Durch den Antrag des Ausländerbeirates (vom 12.12.2018) der Stadt Hanau; die Ausländerbeiratswahlen und Kommunalwahlen zusammenzulegen, wurde im Wiesbadener Landtag eine hitzige Diskussion über die politische Partizipation von Migrantinnen und Migranten in Hessen gestartet.

Es ist bereits der zweite Unverpackt-Laden, den das Behinderten-Werk Main-Kinzig e. V. (BWMK) realisiert: Nach einem Laden in Gelnhausen hat nun ein Geschäft in der Hanauer Innenstadt eröffnet. Neben dem Konzept, Lebensmittel, Kosmetika sowie Wasch- und Reinigungsessenzen ohne Verpackung zu verkaufen, zeichnet auch diesen Laden eine weitere Besonderheit aus: Hier arbeiten Menschen mit und ohne Beeinträchtigung.

Nach einer im Frühjahr 2020 zur Verabschiedung im Landtag anstehenden Novelle der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) ist das Erreichen der 100.000 Einwohner-Marke das Kriterium für Kommunen, ein Gesetzgebungsverfahren für die Kreisfreiheit beantragen zu können.

Der FDP-Vizepräsident des hessischen Landtages, Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn, besuchte mit dem Kreisbeigeordneten und ehemaligen Wirtschaftsdezernent der Stadt Hanau, Dr. Ralf Reiner Piesold (FDP), das traditionsreiche Familienunternehmen Flexa in Hanau und sprach mit deren Eigentümer über aktuelle Hürden für mittelständische Unternehmen.

Ein 19-jähriger Mann aus Hanau soll im November in Frankfurt einen Mann so schwer verletzt haben, dass dieser neun Tage später im Krankenhaus verstarb. Der Tatverdächtige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Nach der Herbst-Sitzung des Präsidiums des Hessischen Städtetages im Schloss zu Fulda haben die Kulturdezernentinnen und -dezernenten der großen Städte die Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Angela Dorn, zu einem Gedankenaustausch getroffen.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner