Im Rahmen der Sonderausstellung "Hanau in feldgrauer Zeit - Zusammenbruch und Revolution 1918" - eine Kooperation der Museen Hanau mit dem Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V. -  findet am Mittwoch, 23. Januar 2019 um 19 Uhr ein Vortrag mit Prof. Dr. Berthold Meyer über den Versailler Vertrag im Historischen Museum Hanau Schloss Philippsruhe statt.

Das Hanauer Bildarchiv birgt nicht nur viele historische Fotografien der Stadt, sondern als besonderen Schatz zwei 10minütige Dokumentarfilme aus dem Jahr 1938, die das unzerstörte Hanau zeigen. Die Filme stammen vom ehemaligen Stadtfotografen Franz Weber und waren lange Jahre nicht zu sehen. Roland v. Gottschalck, heutzutage Fotograf im Bildarchiv Hanau, gibt Auskunft über diese beiden Filme und macht neugierig auf ihre Vorführung im Januar im KINOPOLIS HANAU.

Ein 25 bis 30 Jahre alter und etwa 1,65 Meter großer Räuber überfiel am Donnerstagabend eine Tankstelle in der Luise-Kiesselbach-Straße in Hanau. Gegen 21.20 Uhr betrat der mit einem Tuch (weiß mit schwarzen Punkten) maskierte Täter den Verkaufsraum und bedrohte den Kassierer mit einer Schusswaffe.

Acht Mitglieder der Hanauer Friedensplattform haben gemeinsam die Ausstellung „Hanau in feldgrauer Zeit“ im Schloss Philippsruhe besucht. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sie diese Geschichtsdarstellung als Skandal betrachten. Diese Kritik wurde in der Jahresabschlusssitzung der Friedensplattform einstimmig unterstützt.

Besondere Besucher hatten Bewohner des Wohnstifts in Hanau. Zum ersten Mal besuchten Frauen und Kinder der Frauenorganisation der Ahmadiyya-Gemeinde Langenselbold unter der Leitung von Hira Khan eine Bewohnergruppe dieser Senioreneinrichtung in Hanau.

Eigentlich wegen einer Lappalie ist eine Seat-Fahrerin aus Hanau am Donnerstagmorgen einer Streifenwagenbesatzung auf der A3 in Fahrtrichtung Oberhausen bei Montabaur aufgefallen. Wegen eines defekten Rücklichts gaben die Beamten um kurz vor 8 Uhr deutliche Anhaltesignale. Doch anstatt auf dem Seitenstreifen anzuhalten, gab die Frau am Steuer Gas und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen.

Unbekannte Täter haben am frühen Donnerstagmorgen in der Hanauer Innenstadt versucht, den Geldautomaten einer Bankfiliale der Commerzbank zu knacken. Allerdings scheiterten die vier dunkel gekleideten und teils mit Sturmhauben maskierten Männer an der vorhandenen Sicherheitstechnik. Um 4.10 Uhr wurde in der Bankfiliale in der Nürnberger Straße die Alarmanlage ausgelöst, woraufhin mehrere Polizeistreifen umgehend zum Tatort fuhren.

Bald bevölkern sie wieder das Amphitheater: Königinnen und Zwerge, Einhörner und Tiere von allerlei Gestalt, Prinzen und Bösewichte - sogar die Brüder Grimm persönlich entführen in diesem Jahr das Publikum in märchenhafte Welten.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

ivw logo

Anzeigeplissee2019junker

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner