In der Frankfurter S-Bahn-Station Ostendstraße wird nun Alptug Sözen gedacht. Am Mittwoch, 12. Juni, wurden im Beisein der Familie des im vergangenen Jahr verstorbenen jungen Mannes aus Hanau eine Gedenktafel und Stationsschilder enthüllt. Auf der Tafel, die in der Zwischenebene der Station angebracht ist, heißt es: „Mustafa Alptug Sözen, geboren am 15. Januar 2001, gestorben am 13. November 2018, bewies an dieser Stelle Heldenmut und Zivilcourage. Er ließ sein Leben beim Versuch, einen hilflosen Menschen von den Gleisen zu retten. Die S-Bahnstation Ostendstraße wird für immer mit seinem Namen verknüpft sein.“

Am Sonntag, 16. Juni 2019 führt die Referentin Ingrid Kirsch um 11.00 Uhr eine Fahrrad-Exkursion zu den Burgen der Herren von Buchen, Hagenowe und Dorfelden.
Treffpunkt: Schlossplatz (Kanzleigebäude).

Am Dienstag, 18. Juni, 19.30 Uhr, referiert Prof. Dr. Wolfgang Hasenpusch über das Thema „Die Erde im Schwitzkasten – was sind die Konsequenzen“ im Schlossgartensaal/Neue Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

Im Rahmen einer Feierstunde im Roten Saal von Schloss Philippsruhe am Samstag, 8. Juni, überreichte Oberbürgermeister Claus Kaminsky Ehrenplaketten der Stadt Hanau an zwei ehemalige Mitglieder des Magistrats.

Den Frühstückstisch direkt unterhalb des Brüder Grimm Denkmals mit frischen Produkten des Hanauer Wochenmarkts gedeckt bekommen – das war eines der exklusiven Hanauer-Erlebnisse, die im Rahmen der Fragebogen-Aktion während des Zukunftswochenendes verlost worden waren.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner