Stadt will 2019 Abwassergebühren senken

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Stadt Hanau senkt zum 1. Januar 2019 die Abwassergebühren; so sieht es die Vorlage für die Stadtverordnetensitzung am 17. Dezember vor.

Anzeige
Banner Auris 002

Für das Niederschlagswasser sind demnach rund 5 Prozent weniger als bisher zu zahlen, für die Frischwasserentnahme rund 6,5 Prozent. "Mit dem neuen Abwasserpreis von 2,12 Euro pro Kubikmeter, berechnet auf einen 4-Personenmusterhaushalt, sind wir in Hessen mit am preiswertesten", hebt Stadtrat Thomas Morlock hervor. Die Tarife in den Kommunen des Main-Kinzig lägen im Durchschnitt um rund 50 Prozent über dem in Hanau. "Das zeigt, wie leistungsfähig unser Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service ist", sagt Morlock weiter.

Ein Vier-Personen-Haushalt in Hanau spart dank der geringeren Gebühren jährlich rund 25 Euro. Zwar rechnet HIS durch die Senkung mit jährlich rund 850.000 Euro Mindereinnahmen. "Dennoch sind unsere Rücklagen noch gefüllt", so der Stadtrat. 2013 waren die Gebühren noch angehoben worden, weil sich seinerzeit das Gesetz über kommunale Abgaben geändert hatte. 2017 sanken die Preise wieder dank neu in Kraft getretener städtischer Abwassersatzung.

"Die Gebührenzahlenden profitieren aktuell von der positiven wirtschaftlichen Entwicklung", erklärt Morlock. Dadurch flossen in den jüngsten Jahren Überschüsse in die Rücklage. Diese darf aber von Gesetzes wegen nicht überborden, so dass nun eine weitere Gebührensenkung folgt.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

ivw logo

Anzeigeplissee2019junker

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner