Hanau: 5.000 Quadratmeter Wald brennen

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Karsamstag, den 20.04.2019 wurden die Einsatzabteilungen Großauheim, Wolfgang und Hauptamtlichen Kräfte, gegen 12:40 Uhr zu einem Waldbrand im Bereich Alter Kahler Weg in Hanau-Großauheim alarmiert. Die ersteintreffenden Kräfte, meldeten eine betroffene Fläche von 1.000 qm. Im Laufe des Einsatzes wurde die Größe des Waldbrandes auf 5.000 qm erhöht und die Freiwilligen Wehren Steinheim, Klein-Auheim, und Hanau-Mitte nachalarmiert.

kahlerwegbrenn.jpg
kahlerwegbrenn1.jpg
kahlerwegbrenn2.jpg
kahlerwegbrenn3.jpg
kahlerwegbrenn4.jpg
kahlerwegbrenn5.jpg
kahlerwegbrenn6.jpg
kahlerwegbrenn7.jpg
kahlerwegbrenn8.jpg
kahlerwegbrenn9.jpg
kahlerwegbrenn9a.jpg
kahlerwegbrenn9aa.jpg
kahlerwegbrenn9aaa.jpg
kahlerwegbrenn9aaaa.jpg
kahlerwegbrenn9aaaaa.jpg
kahlerwegbrenn9aaaaaa.jpg
kahlerwegbrenn9aaaaaaa.jpg
kahlerwegbrenn9aaaaaaaa.jpg
kahlerwegbrenn9aaaaaaaaa.jpg
kahlerwegbrenn9aaaaaaaaaa.jpg

Zwischenzeitlich waren 5 Rohre im Einsatz. Die Warnung an die Bevölkerung, die Türen und Fenster zu schließen, wurde gegen 13:45 Uhr wieder zurückgenommen. Die Feuerwehr Hanau war im Großauheimer Stadtwald mit 60 Kräften, das Deutsche Rote Kreuz mit 7 und die Polizei mit 4 Kräften bis ca. 16 Uhr im Einsatz. Parallel dazu wurde ein ausgelöster Heimrauchmelder in Hanau-Steinheim gemeldet und der Hauptamtliche Löschzug rückte dorthin aus, konnte glücklicherweise aber Entwarnung geben.

Zusätzlich zu dem Waldbrand in Großauheim, wurde die Feuerwehr Hanau bei weiteren Einsätzen stark gefordert: Noch während die Kräfte mit den Aufräumarbeiten im Stadtwald beschäftigt waren, gaben die digitalen Melder die Alarmierung Waldbrand in Hanau-Wolfgang von ihrem Display. Dieser Waldbrand offenbarte sich als Böschungsbrand im Bereich der A66 Erlensee, Abfahrt zur B43a Richtung Obertshausen.

Zwischenzeitlich war auch noch ein brennender Baum in Hanau-Steinheim zu löschen. Wie immer bewährte sich die Zusammenarbeit von Freiwilliger Feuerwehr und den hauptamtlichen Kräften, die es ermöglichte, alle Einsatzstellen zeitnah zu erreichen und zu bewältigen.

Die Feuerwehr Hanau weist auf das weiterhin erhöhte Waldbrandrisiko und Rauchverbot in Wäldern hin und bittet die Bevölkerung um umsichtiges Verhalten insbesondere im Umgang mit offenem Feuer und nur auf erlaubten Flächen zu grillen. Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) oder die nächste Forstdienststelle zu informieren.

Text und Fotos: Feuerwehr Hanau

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner