Milde Winter verringern Aufwand für Räumdienst und Straßenreparaturen

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der milde Winter 2018/2019 war für den Straßenräumdienst des städtischen Eigenbetriebs Hanau Infrastruktur Service (HIS) einer der einsatzärmsten der vergangenen Jahre.

Er führte darüber hinaus dazu, dass die Frostschäden relativ gering blieben.

HIS brachte von November 2018 bis März 2019 im Winterdienst insgesamt 78 Tonnen Streusalz aus, zudem 35 Tonnen Splitt und 31 Tonnen Sole. Im Vergleich dazu waren im vorherigen Winter 194 Tonnen Salz, 52 Tonnen Splitt und 58 Tonnen Sole notwendig. Die Durchschnittsverbräuche der vergangenen zehn Jahre liegen beim Salz bei 220 Tonnen, bei Splitt bei 165 Tonnen und bei Sole bei 63 Tonnen. Im Winter 2018/2019 waren fünf Einsatztage und 19 Rufbereitschaftstage zu verzeichnen. Zum Vergleich: 2017/18 fielen acht Einsatztage und 38 Rufbereitschaftstage an; der Durchschnitt über zehn Jahre beträgt 16 Einsatztage und 45 Rufbereitschaftstage.

Mit 115.000 Euro Ausgaben für das Beseitigen von Frostschäden ist die Tendenz ebenfalls rückläufig. Die HIS-Statistik weist hierbei 14 Straßenabschnitte auf; darunter sind die höchsten Ausgaben mit jeweils 15.000 Euro die für die Donaustraße und die Aschaffenburger Straße und die niedrigste mit 2000 Euro für die Kettelerstraße. Von den 14 Schadstellen hat HIS bereits 13 ausbessern lassen, nur die Schlaglöcher in der Aschaffenburger Straße sind noch zu beseitigen.

"Die milden Winter spielen uns natürlich in die Hände, was die Ausgaben für Streumittel, die Notwendigkeit von Einsatzkräften und das Reparieren von Frostschäden angeht", stellt HIS-Betriebsleiter Markus Henrich heraus. Darüber hinaus sorge mehr Personal im Kontrolldienst dafür, "dass unsere Straßenbegeher schon übers Jahr intensiver nach dem Rechten sehen, damit Straßenschäden schon im Anfangsstadium erkannt und behoben werden", sagt er weiter.

Bezahlt mache sich allmählich auch die 2018 neu eingeführte Datenbank für Hanaus Straßenzustand, die mit Hilfe genauer Vermessung einer Fachfirma entstanden ist. Geholfen habe HIS nicht zuletzt, dass im Rahmen des Kommunalen Investitionsprogramms des Landes Hessen 2018 ein Teilabschnitt der Rodgaustraße habe neu asphaltiert werden können. Allein diese Reparatur kostete rund 160.000 Euro. 91 HIS-Mitarbeiter erbringen den städtischen Winterdienst mit fünf großen Streufahrzeugen und 25 kleinen Einsatzfahrzeugen. Zu räumen und zu streuen sind in Hanau 130 Kilometer Geh- und Radwege sowie 130 Kilometer Straße.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner