Kurioses aus der Geschichte: Vom Mittelalter bis in die Neuzeit

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Dienstag, 28. Mai, 19.30 Uhr, referiert Dr. Michael Müller über das Thema „Kurioses aus der Hanauer Geschichte – Vom Mittelalter bis in die Neuzeit“ im Schlossgartensaal/Neue Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

Woher kommen Hanauer Ortsbezeichnungen wie „Die Milch“, die „Türkischen Gärten“ und „Am Krawallgraben“? Welche bekannte historische Gestalt bezeichnete Hanau voller Wut als „schlechteste Stadt in ganz Deutschland“? Warum ist in Hanau das älteste Volksfest ausgerechnet nach seinem Peiniger benannt? In einer über 20-jährigen Beschäftigung mit der lokalen Archäologie und Geschichte stolpert man über manche Merkwürdigkeit...

Der Vortrag spannt dabei einen weiten Bogen von der Vorgeschichte über das Mittelalter bis in die Neuzeit. Die Beschäftigung mit den „Randnotizen“ unserer Geschichte bietet viel Heiteres, aber auch Nachdenkliches und reichlich fast vergessene Merkwürdigkeiten aus der Hanauer Geschichte.

Der Vortrag wird von der Kooperation – Hanauer  Geschichtsverein 1844 e.V., Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V., der Karl-Rehbeinschule und der Volkshochschule Hanau – getragen und ist gebührenfrei. Der Eingang zum Schlossgartensaal erfolgt über den Schlossgartenzugang Nordstraße in Hanau. Parken im Schulhof nicht erwünscht.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner