Wieder „Becher(n) für den guten Zweck“ im Amphitheater

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit BAP, Jethro Tull und Barclay James Harvest wurde am vergangenen Wochenende stimmungsvoll der diesjährige Konzertsommer im Hanauer Amphitheater eröffnet.

pfandamphi.jpg

Noch bis spät in den September hinein steht rund um die Konzertbühne alles im Zeichen der Musik. Die Besucher der Konzerte haben dabei aber nicht nur Gelegenheit, mit den Musikern ausgelassen zu feiern, sondern können gleichzeitig auch noch etwas für den guten Zweck machen: Unter dem Motto „Becher(n) für den guten Zweck“ sammeln Ehrenamtliche auch in diesem Jahr wieder Pfandbecher, -Gläser und –Flaschen für die Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst. Bereits zum dritten Mal haben ehrenamtliche Helfer dafür mit den großen Sammeltonnen und Boxen Statio-n im Amphitheater bezogen. „Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder dabei sein dürfen“, stellt die Fachbereichsleiterin der Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst, Annette Böhmer, verbunden mit einem herzlichen Dank an Veranstalter Shooters Promotions fest.

Rund 100 ehrenamtliche Hospizbegleiter engagieren sich kreisweit im Dienste der Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst in Trägerschaft des Caritas-Verbandes für den Main-Kinzig-Kreis und stehen schwerstkranken Menschen auf ihrem letzten Lebensweg zur Seite. Ein Ehrenamt, mit besonderen Anforderungen. Die Spenden, die während der Konzerte im Hanauer Amphitheater gesammelt werden, helfen dabei, die Ehrenamtlichen bei ihrer Aufgabe bestmöglich zu unterstützen. Böhmer und ihre Mitstreiter hoffen auch in diesem Jahr wieder auf die großzügige Unterstützung der Konzertbesucher, die sich neben dem Spenden ihrer Trinkgefäße auch gerne über die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst informieren können: „Wir freuen uns auf viele Pfand-Spenden und ganz viele tolle Gespräche“, fasst die Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst zusammen.

Die Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst in Trägerschaft des Caritas-Verbandes für den Main-Kinzig-Kreis begleitet schwerstkranke und sterbende Erwachsene und deren Angehörige seit mehr als 20 Jahren auf diesem schwierigen Weg. Das qualifizierte Team ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer ist dabei in Hanau und dem gesamten Main-Kinzig-Kreis aktiv. Weitere Informationen zur Arbeit der AGH finden Sie auch im Internet unter www.caritas-mkk.de unter der Rubrik Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!