Dr. Katharina Bechler widmet sich neuen Aufgaben

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Dr. Katharina Bechler verlässt auf eigenen Antrag die städtischen Museen Hanau, um sich ab 1. Oktober 2019 einer neuen Aufgabe im Rhein-Main-Gebiet zu widmen.

Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) und der Fachbereichsleiter Kultur, Martin Hoppe, danken der Kunsthistorikerin für ihr 7-jähriges Wirken in der Brüder-Grimm-Stadt.

In besonderer Erinnerung werden etwa die Sonderausstellungen "Paris mon amour" in Zusammenarbeit mit dem Museum Unterlinden in Colmar, "Johann Peter Krafft" mit der österreichischen Galerie Belvedere in Wien oder "Reinhold Ewald" mit dem Museum Giersch der Goethe-Universität in Frankfurt am Main bleiben. Auch fallen in ihre Amtszeit die Erarbeitung einer Museumskonzeption mit Eröffnung des GrimmsMärchenReichs in diesem Frühjahr oder als letztes Projekt der Antrag bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, um die Sanierung von Schloss Philippsruhe und die Umsetzung der Museumskonzeption weiterzuführen. "Wir danken Frau Dr. Bechler für ihr Engagement und wünschen ihr in ihrer neuen verantwortungsvollen Tätigkeit alles erdenklich Gute", so Kaminsky und Hoppe.

Die Aufgaben der Leitung des Historischen Museums Hanau Schloss Philippsruhe werden vorerst durch vorhandenes Personal im Fachbereich Kultur sichergestellt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS