Besuch aus Nicaragua im Hanauer Rathaus

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Eine Delegation bestehend aus sechs Jugendlichen und zwei Lehrkräften des Instituto Nacional Diriangen in Diriamba, Nicaragua, besuchte jüngst die Stadt Hanau sowie Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) im Hanauer Rathaus.

nicarahanau.jpg

Die Gäste, die im Rahmen eines Schulpartnerschaftsaustausches mit der Heinrich-Böll-Gesamtschule Bruchköbel, in der Region weilten, wurden begleitet von Magistratsmitglied Wulf Hilbig, der einst als Lehrer die Nicaragua-AG an der Schule initiiert hatte, sowie dem Lehrer Martin Bornhardt, der die Rolle des Übersetzers übernahm. Während ihrer Stippvisite beim OB übermittelten die Gäste die Grüße des Bürgermeisters Fernando Baltodano von Diriamba, der sich für die in den letzten 30 Jahren geleistete Hilfe durch die Stadt Hanau bedankte. Über den Entwicklungshilfebeirat - vermittelt durch die Nicaragua-Initiative Hanau - unterstützte die Stadt Infrastuktur-Projekte in Diriamba, wie z. B. Straßenpflasterung, Trinkwasserleitungen, Bau eines Begegnungshauses, Bau einer Photovoltaikanlage, Unterstützung des ökologischen Museums, Bau von Latrinen, Häusern, Wohnungen und Spielplätzen.

Kaminsky bat die Schülerinnen und Schüler, die kurz vor ihrem Schulabschluss stehen, ihm von ihren Träumen und Zielen zu berichten. Nach dem ausführlichen Gespräch mit den jungen Nicaraguanern zeigte der OB sich höchst beeindruckt: "Wenn alle jungen Menschen in Nicaragua so klug, sozial engagiert und motiviert sind, dann ist mir um die Zukunft Ihres Landes nicht bang." Es sei die Aufgabe der jungen Generation die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Und am besten beginne man damit in seinem direkten Umfeld. "Die Unterstützung der Stadt Hanau ist Hilfe zur Selbsthilfe, denn die große Herausforderung dieses Jahrhunderts ist den Menschen dort, wo sie auf die Welt kommen, die Chance auf eine gute Zukunft zu geben. Das Investment in Bildung ist dabei von größter Wichtigkeit", sagte der OB. "Daher werden wir Diriamba auch weiterhin unterstützen und auf seinem Weg begleiten." Kaminsky wünschte den Gästen noch viel Freude bei ihrem Aufenthalt in Deutschland und beauftragte die Gruppe seine herzlichen Grüße nach Diriamba mitzunehmen.

Foto: Eine Delegation bestehend aus sechs Jugendlichen und zwei Lehrkräften des Instituto Nacional Diriangen in Diriamba, Nicaragua, besuchte jüngst die Stadt Hanau sowie Oberbürgermeister Claus Kaminsky im Hanauer Rathaus.

Foto: Stadt Hanau

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!