Hanau präsentiert sich bei Reisemesse in Stuttgart

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Stadt Hanau hat sich erstmals auf der Reisemesse CMT in Stuttgart präsentiert.

cmthaaeinhorn.jpg

Sie gilt mit rund 300.000 Besuchern und über 2000 Ausstellern als die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit. Die Brüder-Grimm-Stadt stellte sich dort am hessischen Gemeinschaftsstand erstmals mit ihren märchenhaften Angeboten vor – von den Brüder Grimm Festspielen über das neue Museum GrimmsMärchenReich bis hin zum märchenhaften Weihnachtsmarkt. "Wir sind der festen Überzeugung, dass Hanau als Geburtsstadt der weltberühmten Brüder Grimm großes touristisches Potenzial hat", sagt Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD).

Das entsprechende Profil gelte es in den kommenden Jahren zu schärfen, entsprechende Angebot zu entwickeln. Die Reisemesse CMT bestätigte diesen Eindruck: Zahlreiche Besucher informierten sich über die märchenhaften Erlebnismöglichkeiten der Brüder-Grimm-Stadt, insbesondere über die Festspiele, deren überregionale Bekanntheit stetig wächst. Als Besuchermagnet fungierte in Stuttgart das Hanauer Einhorn, das erneut viel Aufmerksamkeit erregte und zum beliebten Foto-Motiv avancierte. Im März wird sich die Stadt Hanau unter dem Dach der Deutschen Märchenstraße auch bei der Reisemesse ITB in Berlin präsentieren, die sich vor allem an Fachbesucher richtet.

Foto: Besuchermagnet "Hanauer" Einhorn auf der CMT in Stuttgart.
Foto: Stadt Hanau

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!