Hanauer Altenzentren ermöglichen Rikscha-Fahrten

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Seit nunmehr einem Jahr kommen Bewohner aus dem Wohnstift Hanau und dem Stadtteilzentrum an der Kinzig in den Genuss eines außergewöhnlichen Angebotes, ein Ausflug in der Rikscha. Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, haben so die Möglichkeit, aktiv an ihrer Umwelt teilzuhaben und Ausflüge durch die Stadt oder auch ins Grüne zu unternehmen.

rikschafahrtenhanau.jpg

Sie können auf eine ganz besondere Art und Weise wieder in Bereiche ihres persönlichen Umfeldes kommen und ihre Umgebung neu erleben. Im Mittelpunkt steht das besondere Erlebnis für die Senioren. „Es ist einfach herrlich, den Wind zu spüren und die Umgebung an sich vorbeiziehen zu lassen“, so eine Bewohnerin während ihrer jüngsten Fahrt durch die Brüder-Grimm-Stadt.

„Gerade in der aktuellen Situation ist es uns wichtiger denn je, den hier lebenden Menschen abwechslungsreiche schöne Tage zu bescheren“, so Einrichtungsleiterin Anja Wagner und ergänzt: „Was gibt es da Schöneres, als sich einfach in die Rikscha zu setzen und sich an seine Wunschorte fahren zu lassen!“ Beliebte Zielorte sind dabei oft Besuche im alten Wohnviertel, eine Fahrt durch den Stadtpark oder der Besuch einer Eisdiele. Gefahren wird die Rikscha durch geschulte Ehrenamtliche der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises.

Foto: Ehrenamtler Peter Boos und Johanna Kautzner erkunden Hanau auf der Rikscha.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner