Deutsche Bahn informierte über Baustelle an Frankfurter Landstraße

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am mobilen Informationsstand von DB Netze zum Bau der Nordmainischen S- Bahn im Allgemeinen und der entstehenden Bahnunterführung in der Frankfurter Landstraße im Besonderen haben rund 80 Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit zum Gedankenaustausch genutzt.

dbmobilinfhanau.jpg

Auch Hanaus Stadtrat Thomas Morlock (FDP) stand Rede und Antwort, ebenso Markus Henrich und Sebastian Brieger vom städtischen Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS).

Morlock bewertet die Stimmung unter den Informationssuchenden positiv, wozu wahrscheinlich auch der direkt am Baufeld entlangführende Fuß- und Radweg beitrage. "Das schafft Transparenz, denn damit lässt sich der Baufortschritt in der Frankfurter Landstraße aus nächster Nähe verfolgen", sagt er. Die DB-Fachleute Robert Jovanovski und Roberto Bertino vom Projekt Nordmainische S-Bahn sowie Sebastian Brieger vom Eigenbetrieb HIS führten viele, teils ausführliche Gespräche. Bei Bedarf standen zusätzlich die Kollegen der DB-Bauüberwachung zur Verfügung. Viele Besuchende hatten durch die Anwohnerinformation per Briefkasteneinwurf vom Termin erfahren, daher waren viele unmittelbar von der Baustelle betroffene Bürgerinnen und Bürger zu Gast. Auch sämtliche Anlieger, deren Häuser direkt an der Baustelleneinrichtungsfläche liegen, nutzten die Möglichkeit zum Gedankenaustausch.

Die Gespräche drehten sich vor allem um konkrete Baustellenthemen und das künftige Erscheinungsbild der Frankfurter Landstraße mit der neuen Eisenbahnüberführung beziehungsweise der Unterführung für den motorisierten sowie den Fuß- und Radverkehr. Darüber hinaus gab es einige Fragen zu den geplanten Lärmschutzwänden entlang der Nordmainischen S-Bahn, zur Lage der Gleise, zum Verkehrsaufkommen auf der Schiene und dem Zeitplan für das weitere Projekt. Mancher Besucher fragte, wann die DB mit ihrem Infomobil wieder nach Hanau komme, berichtet Belgin Baser, bei DB Netze zuständige Projektleiterin für die Nordmainische S-Bahn.

Die am Infostand gezeigten Visualisierungen zum Bauablauf bzw. zum Erscheinungsbild der neuen Eisenbahnüberführung sind online abrufbar unter: https://www.nordmainische-s-bahn.de/aktuell/db-und-stadt-hanau-praesentieren-den-weiteren-projektverlauf.html (sowie direkt unter https://www.nordmainische-s-bahn.de/aktuell/db-und-stadt-hanau-praesentieren-den-weiteren-projektverlauf.html).

Die Veranstaltung verlief unter den geltenden Corona-Bedingungen reibungslos. Die Kontaktdaten der Besuchenden wurden erfasst, Masken- und Abstandspflicht eingehalten.

Foto: Am Infomobil: (von rechts) Belgin Baser, bei DB Netze zuständige Projektleiterin für die Nordmainische S-Bahn, HIS-Leiter Markus Henrich und Hanaus Stadtrat Thomas Morlock. Foto: Stadt Hanau

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2