Bundeswehrsoldat aus Hanau überwältigt Straftäter

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein couragierter Bundeswehrsoldat aus Hanau mischte sich am Donnerstagabend (29.10.; 20:30 Uhr) in eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Bahnhof Fulda ein. Der Soldat kam einem 21-Jährigen aus Fulda zur Hilfe und brachte einen gleichaltrigen Schläger zu Boden. Er hielt ihn bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest.

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Schläger soll sein Opfer zuvor in der Innenstadt, zusammen mit zwei weiteren Komplizen, überfallen und dabei 20 Euro Bargeld gestohlen haben. In der Bahnhofsunterführung hatte sich der Streit später fortgesetzt. Der Fuldaer, ein Asylbewerber aus Afghanistan, erlitt dabei leichte Prellungen im Gesicht sowie einen abgebrochenen Zahn. Dank des 26-jährigen Soldaten konnten weitere Straftaten verhindert werden. Bei der anschließenden Durchsuchung des Tatverdächtigen, dem 21-jährigen aus Oberaula, ein Asylbewerber aus Guinea, fanden die Bundespolizisten Bargeld und eine geringe Menge Marihuana.

Opfer bekommt Geld zurück

Auf Vorhalt der Beamten räumte er den Überfall ein und gab dem Opfer das Geld zurück. Das Marihuana stellten die Beamten sicher. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Festgenommenen ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 oder an die Polizei in Fulda Tel.-Nr. 0661 105 - 0.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2