Adventsgeschenke für die Bewohner des Wohnstifts Hanau

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Eugen-Kaiser-Schule und das Wohnstift Hanau pflegen seit langer Zeit eine gute Nachbarschaft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

wohnstiftfreudehanau.jpg

Ein Austausch zwischen den Generationen ist sowohl der Schule als auch der Pflegeeinrichtung ein wichtiges Anliegen. So fanden in den letzten Jahren häufig persönliche Begegnungen zwischen Schüler*innen und Bewohner*innen statt, auch in der Adventszeit. Durch die Corona-Krise ist ein solcher Austausch in diesem Advent leider nicht möglich. Ihre Verbundenheit mit dem Wohnstift zeigte die Eugen-Kaiser-Schule daher, mit einer besonderen Aktion. Schulklassen unterschiedlicher Fachbereiche, haben eine Vielzahl von Bastel- und Handwerksarbeiten – darunter liebevoll gestaltete Adventskalender, Teelichthalter und Nussknacker aus Holz, Papiersterne sowie Briefe mit weihnachtlichen Grüßen für die Bewohner*innen angefertigt und der, zu den Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK) gehörenden Einrichtung übergeben.

Initiiert und koordiniert wurde die Aktion von der Lehrerin Petra Brinkmann. Gemeinsam mit der Schulleiterin Martina Schneider und sieben Schüler*innen aus den beteiligten Klassen, überreichte Brinkmann, die kreativen Arbeiten an den Einrichtungsleiter des Wohnstifts, Stephan Hemberger und die Leitung der Sozialen Betreuung, Cordula Delp. Daneben überbrachte Schneider adventliche Grüße von der gesamten Eugen-Kaiser-Schule für die Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen des Wohnstifts. Hemberger und Delp waren von den vielen Päckchen begeistert und bedankten sich bei allen Beteiligten für die vielen kreativen Präsente. Auch Material für Adventsgestecke hatten die Schüler*innen zusammengestellt und mit einer Bastelanleitung versehen. Damit können die Bewohner*innen eigene kleine Gestecke herstellen. „Die Bewohner*innen werden sich sehr über diese tollen Adventsüberraschungen freuen“, bedankte sich Hemberger.

Foto: Stephan Hemberger (vierter von links) und Cordula Delp (links) bedanken sich bei den Schüler*innen, der Lehrerin Martina Schneider und der Schulleiterin Martina Schneider (vierte von rechts) für die tolle Überraschung. „Die wunderschönen Arbeiten werden die Bewohnerinnen und Bewohner sehr erfreuen“, so Delp.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!