Stadt stellt KN95-Masken für Hanau-Pass-Inhaber zur Verfügung

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Es ist die richtige Entscheidung, ab sofort in den Geschäften und im ÖPNV medizinische Masken vorzuschreiben", stellt sich Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky hinter die jüngste Corona-Verordnung von Bund und Land und ergänzt, dass in Anlehnung an diese Regelung auch der Zutritt zu allen städtischen Einrichtungen der Stadtverwaltung sowie öffentlichen Gebäuden nur noch mit medizinischen Masken gestattet ist. Selbstnähte Alltagsmasken oder ein einfacher Mund-Nasen-Schutz sind dann nicht mehr zugelassen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Da die einfache OP-Maske, die zwar erlaubt ist, keinen Eigenschutz schafft, wird dringend das Tragen von Masken empfohlen, die dem FFP2- oder dem KN95-Standard entsprechen. "Diese Masken schützen mein Gegenüber und mich selbst vor einer Infektion", begründet der OB die Notwendigkeit. Es gelte jetzt, in einer gemeinsamen Kraftanstrengung die Zeit des Lockdowns zu nutzen, um die Infektionszahlen weiter nachhaltig zu reduzieren. "Masken haben sich hier als ein bewährtes Mittel erwiesen und es darf nicht an mangelnden finanziellen Möglichkeiten scheitern, dass sich jeder bestmöglich schützen kann," macht der OB deutlich, dass auch in diesem Fall wieder gilt "Wir lassen niemand allein".

Wie Bürgermeister Axel Weiss-Thiel erklärt, bekommen 1.800 Hanau-Pass-Inhaber*innen zum Wochenende einen Brief der Stadt mit fünf KN95-Masken. Darüber hinaus bietet die Stadt die Möglichkeit, sich einmal in der Woche fünf dieser höherwertigen Masken beim Bürgerservice der Stadt Hanau kostenfrei abzuholen. Vom 2. Februar an immer dienstags von 8 bis 13 Uhr und mittwochs von 14 bis 16.30 Uhr gibt das Hygiene-Team der Stadt Hanau diese Masken im Erdgeschoss des City Centers aus.

Dass auch das Land Hessen angekündigt hat, über die "Tafeln" medizinische Masken an Bedürftige auszugeben, begrüßen OB und Bürgermeister ausdrücklich. Jede Unterstützung im Kampf gegen das Virus sei willkommen. "Auch wenn die zugelassenen Impfstoffe und die endlich gestarteten Schutzimpfungen eine gewisse Zuversicht erlauben, werden die kommenden Monate noch weiterhin von der Pandemie begleitet und geprägt sein", appellieren Kaminsky und Weiss-Thiel an die Hanauer Bevölkerung, sich weiterhin an die Regeln zu halten. "Es liegt an jeder und jedem einzelnen, in seinem Lebensumfeld mit entsprechender Disziplin dazu beizutragen, dass wir der Pandemie Herr werden."

Hintergrund: Mit dem Hanau-Pass können Hanauer*innen, die wenig oder kein Einkommen haben, viele Angebote aus dem Kultur- und Freizeitbereich oder vergünstigt oder sogar kostenlos nutzen. Dies gilt auch für unterschiedliche Bildungsangebote. Die Ausstellung des Hanau-Pass ist kostenfrei. Er ist nicht auf andere übertragbar. Eine Übersicht zu den Vergünstigungen mit dem Hanau-Pass sowie die Voraussetzungen für den Erhalt gibt es im Internet unter Hanau-Pass (Sozialpass): Beantragung.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige