Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

stadtteilfasching.jpg
stadtteilfasching1.jpg
stadtteilfasching2.jpg
stadtteilfasching3.jpg

Bewohner und Mitarbeitende des Stadtteilzentrums an der Kinzig in Hanau, nahmen Roberto Blanco an Rosenmontag beim Wort. Mit Kreativität und Witz gestalteten alle Beteiligten eine Faschingsfeier der besonderen Art. Bunte Luftballons und Luftschlangen schmückten die Wohnbereiche der Hanauer Einrichtung der Alten-und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK). Pflege- und Betreuungskräfte teilten Kreppel an die Bewohner aus. Einrichtungsleiterin Anja Wagner und der Koordinator der Veranstaltungsreihe „Kunst und Kultur erleben“ der APZ-MKK, Stephan Herget, hatten dazu ein Unterhaltungsprogramm auf die Beine gestellt, dass für gute Laune bei Bewohner und Mitarbeitern sorgte. So verbreitete die Hausband der APZ-MKK, mit beliebten Hits und Schlagern für gute Stimmung unter den Narren und Jecken. Zum Schutz der Bewohner fand das Konzert im Freien statt. Bewohner der kommunalen Pflegeeinrichtung und Mieter des Betreuten Wohnens im Alten Landratsamt lauschten den Musikern von ihren Fenstern und Terrassen aus.

Auch das Lied „Polonaise Blankenese“ lud auf den Zimmern zum Tanzen und Schunkeln ein. So stemmten sich Bewohner und Mitarbeiter, getreu dem Motto „Gemeinschaft trotzt Distanz“, gemeinsam gegen den befürchten Ausfall der Fünften Jahreszeit: „Wir haben das Beste daraus gemacht und den tristen Alltag für eine kurze Zeit vergessen können“, berichtete Einrichtungsleiterin Wagner froh über das närrische Treiben in diesem Jahr. Faschingsfeiern und andere saisonale Veranstaltungen sind für Bewohner und Mitarbeiter der Pflegeeinrichtungen des MKK immer ein willkommener Anlass, gemeinsam zu feiern. Pflege- und Betreuungskräfte der Einrichtungen beziehen die Bewohner gerne in die Gestaltung mit ein. Terrassenkonzerte und Auftritte unterschiedlicher Künstler auf Balkonen und in den Innenhöfen der 12 Einrichtungen der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK) gehören aktuell zum kulturellen Angebot der Pflegeeinrichtungen des Kreises, damit Bewohner trotz der geltenden Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus am kulturellen Leben teilhaben können.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kunst und Kultur erleben“, die es den in ihrer Mobilität eingeschränkten Bewohnern der Pflegeeinrichtungen der APZ-MKK ermöglicht, an kulturell hochwertigen Veranstaltungen teilzunehmen, wurde das Angebot an die Corona-Schutzmaßnahmen angepasst und findet seither unter dem Motto „Gemeinschaft trotz(t) Distanz statt.

Foto: Bunt geschmückt und närrisch verrückt – das Stadtteilzentrum an der Kinzig an Rosenmontag.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige