DGB gedenkt Opfern der rassistischen Morde in Hanau

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Anlässlich des ersten Jahrestages der rassistischen Morde in Hanau haben der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften den Opfern im Rahmen einer Kranzniederlegung gedacht sowie mit einem antifaschistischen Stadtrundgang und der Enthüllung des Respektschildes der Initiative „Respekt! Kein Platz für Rassismus.“ am Gewerkschaftshaus ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dazu erklärte Tanja Weigand, Regionsgeschäftsführerin des DGB Südosthessen: „Die rassistisch motivierten Morde an unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern in Hanau erfüllen uns mit Abscheu und Entsetzen. Wir trauern um die Opfer. Unser Mitgefühl gilt den Familien und Freunden, die geliebte Menschen verloren haben. Wir wollen heute ein Zeichen gegen das Vergessen setzen und mahnen.“ Aus Sicht des DGB ist zudem auch ein entschiedenes Handeln gegen Rassismus notwendig. „Wir brauchen einen noch breiteren Konsens darüber, dass Rassismus keinen Platz in unserer Gesellschaft haben darf. Der DGB Hessen-Thüringen fordert daher eine Antirassismus-Klausel für die Hessische Verfassung. Eine solche Klausel bedeutet eine Konkretisierung der Grundlagen der wehrhaften Demokratie und erhebt die Abwehr rassistischer Agitationen explizit zum Staatsauftrag.“, erläuterte Michael Rudolph, Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen die Forderung.

Irene Schulz, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall erklärte: „Ein Jahr nach dem rassistischem Attentat in Hanau erinnern und trauern wir um neun Menschen: Fatih, Ferhat, Gökhan, Hamza, Kaloyan, Mercedes, Said Nesar, Sedat und Vili. Der Täter von Hanau war ein einzelner Täter, aber er war kein Einzeltäter. Diese menschenverachtende Tat hat zum wiederholten Mal gezeigt: In diesem Land können sich Menschen nicht gleichermaßen sicher fühlen. Das dürfen wir niemals hinnehmen. Es reicht nicht, kein Rassist zu sein. Wir müssen Antirassisten sein! Auch deshalb sind wir heute– gemeinsam und solidarisch hier in Hanau.“

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige