Sternsinger Segen für das Wohnstift Hanau

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Dieses Jahr konnten die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde St. Elisabeth in Hanau das Wohnstift Hanau, nicht in gewohnter Weise besuchen.

Anzeige
Anzeige

wshsternsinger.jpg

Aufgrund der aktuell geltenden Schutzmaßnahmen sind sowohl der Besuch von Gruppen, als auch Aktivitäten, bei denen gesungen wird, nicht möglich. Den Sternsinger-Segen erhielt das Haus aber dennoch: Diakon Philipp Schöppner suchte die große Pflegeeinrichtung mit zuvor gesegneten selbstklebenden Türschildern auf, die den Aufdruck „20*C+M+B+21“ tragen. Die Zeichen stehen für „Christus Mansionem Benedicat“, übersetzt „Christus segne dieses Haus“. Diakon Philipp Schöppner ging durch das ganze Haus, um den Sternsinger-Segen an vielen Türen des Hauses anzubringen.

So findet sich der Sternsinger-Segen nun unter anderem an der Eingangstür, an den Wohnbereichs- und Bürotüren und natürlich auch an der Tür der hauseigenen Kapelle. Dazu überbrachte Schöppner die Grüße der Sternsinger, die sich bereits darauf freuen, im nächsten Jahr wieder zusammen mit dem Diakon in die Einrichtung zu kommen und für die Bewohner*innen zu singen.

Foto: Diakon Philipp Schöppner von der katholischen Pfarrgemeinde St. Elisabeth in Hanau überbrachte den Sternsinger-Segen für das Wohnstift Hanau.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!