Ruf nach einer unabhängigen Kommission ist absolut nachvollziehbar

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zu der Forderung der Opfer und Hinterbliebenen des Terrors von Hanau nach Aufklärung durch unabhängige Kommission erklärt der Oberbürgermeisterkandidat der Partei DIE LINKE. Hanau. Jochen Dohn:

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

„Die Opfer und Hinterbliebenen des Terrors von Hanau zeigen sich von der Landespolitik enttäuscht und haben das Vertrauen verloren. Leider ist die Liste an Vorwürfen und Versäumnissen weiterhin lang. Deswegen ist der Ruf nach einer unabhängigen Kommission, die sich um die Aufklärung kümmern soll, absolut nachvollziehbar. Auch bei der LINKEN herrscht der Eindruck, dass Innenminister Peter Beuth (CDU) und die ihm unterstellten Behörden wenig Interesse an Aufklärung haben, weil es dabei auch um eigene Versäumnisse und Fehler geht.“

 



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!