Einsatz für ein gutes Miteinander der Religionen

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Anfang der 70er Jahre wurde der Islamische Verein in Hanau gegründet.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

islamischervereinleikert.jpg

Wo früher eine Kegelbahn stand, ist seit 1982 die Moschee beheimatet. 750 Mitglieder zählt der Verein, der insbesondere in der Jugendarbeit sehr aktiv ist. Mit dem Straßenfest auf dem Schulhof der Brüder-Grimm-Schule und dem jährlichen Fastenbrechen auf dem Marktplatz  ist der Verein auch im Stadtleben sehr präsent.

Gemeinsam mit der Fraktionsvorsitzenden der CDU Hanau, Isabelle Hemsley, und den Stadtverordneten Jens Böhringer und Pascal Reddig traf sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert mit Imam Mustafa Macit Bozkurt, den Vereinsmitgliedern Murat Uysal und Hakki Tasci sowie Behlül Yilmaz (Vorsitzender muslimischer Arbeitskreis Hanau e.V.) zu einem persönlichen Gespräch. Breiten Raum nahm dabei der interreligiöse Dialog ein - ein Thema, das nicht zuletzt nach den rassistischen Morden vom 19. Februar 2020 noch stärker in den Fokus gerückt ist.

„Wir alle sind gefragt, gerade nach dem Attentat von Hanau, wieder mehr Vertrauen zu schaffen“, betonte Imam Bozkurt, der sich intensiv um die Angehörigen der Opfer gekümmert hatte. Hemsley und Böhringer hoben in diesem Zusammenhang das Engagement des Vereins hervor: „Der Verein hat nicht nur nach dem Anschlag vielen Jugendlichen Halt gegeben.“

Der Islamische Verein sucht aktiv den Kontakt zu anderen Religionsgemeinschaften und legt viel Wert auf ein gutes Miteinander. So gibt es seit einiger Zeit mit den evangelischen Gemeinden des Kirchenkreises Hanau eine gemeinsame Veranstaltungsreihe. Pandemiebedingt findet die „Teestunde mit Baklava und Plätzchen“ momentan online statt. „Ich hoffe sehr, dass bald auch schon wieder persönliche Begegnungen möglich sein werden, denn es ist wichtig, dass wir miteinander im Gespräch bleiben“, betont Katja Leikert.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!