Les Oldies treten im Sinnesgarten der Eugen-Kaiser-Schule auf

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Sonnenschein, der Duft blühender Kräuter und beschwingte Melodien – das Konzert der Les Oldies im Sinnesgarten der Eugen-Kaiser-Schule in Hanau, war ein Fest für alle Sinne.

online werben

Anzeige
Anzeige

lesodlieswsh.jpg

Neben den Schüler*innen und Lehrer*innen der Schule, waren auch Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen des benachbarten Wohnstifts gekommen, um dem Konzert inmitten des Sinnesgartens beizuwohnen und einen gemeinsam einen beschwingten Nachmittag im Grünen zu genießen. Die Band Les Oldies, der neben Sängerin Margitta Lange auch Dr. Ralf Takke (Gitarre), Reiner Wertheim (Keyboard) und Wolfgang Schröder (Gitarre) angehören, ist ein immer wieder gern gesehener Gast und gibt regelmäßig Konzerte für die Bewohner*innen des Wohnstifts. Auch dieses Mal sorgte das Quartett mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire aus volkstümlichen Liedern und deutschen Schlagern für gute Stimmung bei ihrem Publikum.

Die Veranstaltung fand im nahegelegenen Sinnesgarten der Eugen-Kaiser-Schule statt. Schüler*innen und Lehrer*innen hatten die Vorbereitung übernommen und Stühle und Sonnenschirme in angemessenem Abstand zueinander aufgestellt. Cordula Delp, Leiterin der sozialen Betreuung im Wohnstift Hanau, ist froh über das gute nachbarschaftliche Verhältnis zwischen der Berufsschule und der Hanauer Einrichtung der Alten-und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK): „Das Schulteam der Eugen-Kaiser-Schule war von der Idee eines Konzerts im Sinnesgarten sofort begeistert und unterstützte die Veranstaltung mit großem Engagement. Herzlichen Dank dafür.“ Auch die Bewohner*innen waren von der Atmosphäre beim Konzert begeistert. „Wunderschön, hier im Sinnesgarten, mit Musik. Das ist wie Urlaub“, beschrieb eine Bewohnerin ihre Eindrücke, als sie der Stimme von Sängerin Margitta Lange lauschte.

Die Idee für das 90-minütige Sommerkonzert kam von den vier Bandmitgliedern. „Die Bereitschaft der Musiker draußen aufzutreten, zeigt ihr großes Engagement und ihr Anliegen, dass sich die verbindende und tröstende Kraft der Musik unter den Besuchern verbreitet“, so Stephan Herget, Koordinator der Veranstaltungsreihe „Kunst und Kultur erleben“ der APZ-MKK. Damit die Bewohner*innen der 12 Pflegeeinrichtungen der APZ-MKK, am kulturellen Leben teilhaben können, finden regelmäßig Konzerte auf dem Außengelände der Einrichtungen statt. Die Konzerte werden im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kunst und Kultur erleben“ der APZ-MKK angeboten, die es den in ihrer Mobilität eingeschränkten Bewohner*innen ermöglicht, an kulturell hochwertigen Veranstaltungen teilzunehmen. Um dies auch in dieser Zeit zu ermöglichen, wurde das Angebot entsprechend dem Motto „Gemeinschaft trotz(t) Distanz“ an die aktuellen Schutzmaßnahmen angepasst.

Foto: Das Sommerkonzert der „Les Oldies“ kam sowohl bei den Bewohnern und Mitarbeitern des Wohnstifts als auch bei den Schülern und Lehrern der der Eugen-Kaiser-Schule sehr gut an.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2