online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

grimmscheck2809_jk.jpg

Vom 1. bis zum 31. Oktober können Kundinnen und Kunden beim Einkauf oder Verzehr in den Grimmscheck-Partnerbetrieben ihre Kassenbons ab 10 Euro Einkaufswert sammeln und ab 50 Euro Gesamtumsatz dafür Prämien-Grimmschecks erhalten. Mit der Neuauflage der Cashback-Aktion belohnen das beteiligte Gewerbe und die Hanau Marketing GmbH (HMG) Treue zur Hanauer Einkaufsvielfalt.

"Die Grimmscheck-Aktion war im vergangenen Jahr ein voller Erfolg", blickt Oberbürgermeister Claus Kaminsky auf den Herbst 2020 zurück. Seinerzeit wurden insgesamt 150.000 Grimmschecks im Gesamtwert von rund 1,6 Millionen Euro als Prämien ausgegeben. "Damit ist in Hanau mindestens ein Umsatz von zwölf Millionen Euro bewegt worden – und das in einer Zeit, als Gastronomie, Handel und Dienstleistungen immens unter den Folgen der Pandemie gelitten haben. Das ist herausragend, was auch die ausnahmslos positiven Rückmeldungen aus dem Handel und der Kundinnen und Kunden sowie die zahlreichen Anfragen aus anderen Städten nach unserem Konzept belegt haben", so der Oberbürgermeister. Für ihn und die gesamte Hanauer Politik sei es deshalb keine Frage gewesen, dass dieses Erfolgsmodell wiederholt werden müsse. Kaminsky: "Denn Handel und Gastronomie brauchen nach wie vor Unterstützung."

Der Grimmscheck ist der stadtweite Einkaufsgutschein, der bei mittlerweile über 350 Partnerbetrieben eingelöst werden kann und vor allem als Geschenk beliebt ist. Von Parfüm über Bekleidung und Schuhe bis hin zu Reisen und Restaurants – in fast allen Branchen und verteilt über das ganze Stadtgebiet finden sich inzwischen Grimmscheck-Partner. Im Eingangs- oder Kassenbereich weisen Aufkleber darauf hin, dass der jeweilige Betrieb die Zahlung mit dem Stadtgutschein akzeptiert.

Wer einen Grimmscheck erwerben oder verschenken möchte, kann ihn bei Verkaufsstellen und an Automaten ohne Zusatzkosten in den Werten von 15 oder 25 Euro erhalten. Neu sind die beiden Sondereditionen "Gastronomie-Grimmscheck" und "Wochenmarkt-Grimmscheck", die in diesem Jahr zum ersten Mal ausgegeben werden. "Mit diesen Grimmschecks sollen insbesondere die Restaurants und Gaststätten in der Stadt sowie die Beschicker auf dem Hanauer Wochenmarkt unterstützt werden", sagt HMG-Geschäftsführer Martin Bieberle. Sie sind allerdings nicht käuflich zu erwerben, sondern werden von der HMG im Rahmen verschiedener Aktion ausgegeben. "Der Grimmscheck, der 2008 ins Leben gerufen wurde, ist von uns stets weiterentwickelt worden und hat sich als Stadtmarketing-Instrument bestens bewährt. Der Grimmscheck trägt wesentlich dazu bei, die Vielfalt an kleinen und großen Geschäften sowie Gaststätten zu erhalten, deren zahlreiche unterschiedlichen Angebote unsere Stadt so lebens- und liebenswert machen", sagt der HMG-Geschäftsführer.

Bei der Oktober-Aktion besteht nun wieder die Möglichkeit, Grimmschecks als Cashback-Prämie zu erhalten. Und das funktioniert so: Vom 1. bis zum 31. Oktober bei einem Grimmscheck-Partnergeschäft einkaufen beziehungsweise in einer beteiligten Gaststätte genießen und einen Kassenbon erhalten. Die Kassenbons ab einem Wert von 10 Euro sammeln und in der Zeit vom 1. bis zum 13. November (montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr) im Rathaus-Foyer vorzeigen. Dort werden die Bons entwertet und ab einem Gesamteinkaufswert von 50 Euro mit Prämien-Grimmschecks belohnt, mit denen sich dann wiederum bei den rund 350 Partnern einkaufen und genießen lässt.

Der Cashback ist dabei gestaffelt: Für Belege mit einem Gesamtwert von 50 Euro gibt es einen 5-Euro-Grimmscheck, für Belege ab 100 Euro einen 15-Euro-Grimmscheck, für Belege ab 150 Euro einen 25-Euro-Grimmscheck und für einen Gesamteinkaufswert über 250 Euro einen 50-Euro-Grimmscheck. Es werden maximal drei Kassenbons je Grimmscheck-Partner von einem Kalendertag angenommen. Und angerechnet werden nur Original-Bons oder Rechnungen, die von einem Grimmscheck-Partner im Oktober 2021 ausgegeben wurden.

Unterstützt werden sollen mit der Prämienaktion vor allem Branchen, die vom Lockdown besonders betroffen waren und geschlossen hatten. Nicht angerechnet werden deshalb Kassenbons von Getränke-, Super- und Baumärkten, Apotheken, Drogerien, Tabak- und E-Zigarettenläden, Verkehrsdienstleistern, Glücksspiel- und Wett-Anbietern sowie von Ergo- und Physiotherapeuten. Nicht berücksichtigt werden zudem der Kauf von Gutscheinen, Zigaretten oder Lottoscheinen. Allerdings: Mit dem erhaltenen Grimmscheck lässt sich dann später trotzdem bei den vorgenannten Branchen einkaufen.

Der Einkauf auf dem Wochenmarkt wird zudem gesondert prämiert, denn am 2. Oktober startet dort erneut die Treue-Aktion. Für einen Einkaufswert von je 5 Euro erhalten die Kundinnen und Kunden an den Markttagen im Oktober jeweils einen Stempel in ein Treueheft, das ab 2. Oktober an vielen Ständen erhältlich ist. Wenn es mit 25 Stempeln gefüllt ist, kann das Heft gegen einen Wochenmarkt-Grimmscheck im Wert von 5 Euro eingetauscht werden. Wer 50 Stempel sammelt, erhält einen Wochenmarkt-Grimmscheck im Wert von 10 Euro und zusätzlich den Rucksack "Der Gude Beutel". Maximal können drei Treuehefte mit insgesamt 75 Stempeln eingelöst werden – für sie gibt es dann im Gegenzug einen Grimmscheck im Wert von 15 Euro und den Mehrwegbecher "Der Gude Becher". Die Treuehefte können in der Zeit vom 1. bis 13. November ebenfalls im Neustädter Rathaus sowie am 3., 6., 10. und 13. November auch an einem Extra-Stand auf dem Wochenmarkt eingelöst werden.

"Wichtig ist uns auch diesmal, dass die Grimmscheck-Aktion einkommensschwache Bürgerinnen und Bürger besonders bedenkt", sagt der Oberbürgermeister. Wer einen Hanau-Pass hat, kann in den ersten beiden November-Wochen im Rathaus-Foyer Grimmschecks im Wert von 15 Euro abholen – ohne vorherigen Einkauf beziehungsweise die Vorlage entsprechender Kassenbons. Vorgezeigt werden müssen nur der gültige Hanau-Pass und ein Ausweis. Der Hanau-Pass ist eine freiwillige soziale Leistung der Stadt. Ihn erhalten Hanauerinnen und Hanauer, die wenig oder kein Einkommen haben. Sie können damit viele Angebote aus dem Kultur- und Freizeitbereich oder bei der Nutzung von Bildungsangeboten vergünstigt oder sogar kostenlos nutzen. Die Ausstellung des Hanau-Passes ist kostenfrei. Erhältlich ist er beim Bürgerservice Innenstadt im City Center (Kurt-Blaum-Platz 8), dazu ist eine Terminvereinbarung notwendig unter Telefon 06181/295-8135 oder auf dem Online-Portal www.hanau-digital.de.

Die teilnehmenden Grimmscheck-Partner sowie ausführliche Erläuterungen zu der Prämien-Aktion sind in den ausliegenden Flyern in der Stadt oder im Internet unter www.herbst-in-hanau.de zu finden.

Foto: Grimmscheck-Prämienaktion startet am 1. Oktober (Copyright: Stadt Hanau /HMG)

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2