Hanauer Prinzenpaar spendet 5000 Euro für die Lebenshilfe

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die stolze Summe von 5000 Euro übergab das Hanau Faschingsprinzenpaar Maik der I. und Prinzessin Sabrina die II. von Hagenovien - alias Maik Giesel und Sabrina Lempertz-Giesel – jüngst im Hanauer Rathaus an den Verein Lebenhilfe e.V.

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige

SpendePrinzenpaar1611_jk.jpg

Die königlichen Herrschaften, die in Begleitung ihrer Hofdame Sylvia Breitkopf erschienen, hatten in der Faschingssaison 2019/2020 auf diversen Sitzungen und Veranstaltungen 4.164,36 Euro an Spenden gesammelt. Oberbürgermeister Claus Kaminsky stockte die Spende mit einem Scheck auf 4500 Euro auf. Weitere 500 Euro spendete die Firma Mister Minibus, die vom Prinzenpaar in ihrer regierungsfreien Zeit betrieben wird.

Die Erste Vorsitzende des Vereins Lebenshilfe, Lieselotte Schaffer, und ihre Mitstreiterin Catalina Koblitz dankten herzlich: "Mit dem Geld unterstützen um fördern wir Menschen mit geistiger Behinderung dabei ihre Persönlichkeit und ihre Fähigkeiten zu entfalten und gemeinsam mit anderen Menschen leben zu können. Als Verein sind wir auf Spenden angewiesen und freuen uns sehr darüber, dass Sie in diesem Jahr wieder an uns gedacht haben."

Auch OB Kaminsky bedankte sich bei dem Prinzenpaar für die großzügige Spende: "Sie setzen eine wunderbare Tradition fort. Spenden für die Lebenshilfe sind gut und vernünftig angelegtes Geld, für dass Sie hart gearbeitet haben. Das ist Ihnen hoch anzurechnen!", lobte er.

Das Prinzenpaar, dass aufgrund der Umstände, bereits seit November 2019 im Amt und Würden ist, und somit das am längsten regierende königliche Faschingsgespann aller Zeiten in Hanau ist, betonte, dass es die vielfältigen Repräsentationsaufgaben gerne übernommen habe, aber nun doch hoffte im nächsten Jahr die Regentschaft über die Narren an neue Kandidaten übergeben zu können: "Im Februar 2020 fiel ein Großteil der Veranstaltungen und natürlich der Umzug aus, weil der schreckliche Anschlag in Hanau stattfand, Anfang 2021 fiel Fasching wegen Corona ganz aus und in diesem Jahr steht alles noch in den Sternen",  sagte Sabrina Lempertz-Giesel. Es sei nur dann sinnvoll auch ein neues Prinzenpaar zu krönen, wenn die närrischen Tage auch stattfinden könnten. "Wir hoffen alle sehr auf das kommende Jahr!", fügte ihr Mann hinzu.

"Mit Ihrer dreijährigen Regentschaft haben Sie einen Hattrick hinbekommen und werden auf jeden Fall in die Geschichte der Stadt eingehen!", stellte der OB fest, und dankte den beiden für ihr ehrenamtliches Engagement: "Jeder Verein – so auch die Karnevalisten - lebt von seinen Ehrenamtlichen. Sie helfen diese Kultur und die Freude der Menschen daran aufrechtzuerhalten. Dass Sie zudem noch Spenden für Menschen sammeln, die weniger Glück im Leben haben, ist Ihnen hoch anzurechnen!"

Foto: Spendenübergabe für die Lebenshilfe.  (Copyright: Stadt Hanau)



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!