„Black-Weekend-Shopping“ mit Stelzenläufern und Straßenmusik

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Schnäppchen machen" heißt es am Freitag und Samstag, 26. und 27. November, beim "Black-Weekend-Shopping" in Hanau.

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

BlackHanau1811_jk.jpg

An diesem Wochenende erwarten Kundinnen und Kunden in der Innenstadt tolle Angebote und besondere Aktionen seitens der Einzelhändler und Warenhäuser.

In den Fußgängerzonen werden am Samstag wieder die äußerst beliebten und prächtigen Stelzenläufer unterwegs sein. Außerdem gibt es an vielen Stellen in der Innenstadt Straßenmusik im Rahmen der von der Stadt aufgelegten und für die Adventswochenenden verlängerten Veranstaltungsreihe "Hanau macht Musik". Am Freiheitsplatz spielen am Samstag, 27. November, das Trio Hausham (ab 12 Uhr), in der Salzstraße Andy und Tofino (ab 11 Uhr) und in der Rosenstraße Geräuschimpulse (ab 13 Uhr). Zudem lädt der Weihnachtsmarkt an beiden Tagen zum Bummeln ein und am Samstag darüber hinaus der Wochenmarkt auf dem Freiheitsplatz.

"Handel, Gastronomie und Dienstleister haben enorm unter den Corona-Folgen gelitten. Deshalb setzen wir unsere Hilfsmaßnahmen auch fort, denn eine vitale Innenstadt ist für unsere Gesellschaft von herausragender Bedeutung", erklärt Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Mit den Konzerten, einer stimmungsvollen Beleuchtung und dem weiteren Programm schaffe die Stadt den Rahmen für einen abwechslungsreichen Innenstadtbummel. "Und dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem Hanau Marketing Verein tragen auch die Händlerinnen und Händler ihren Teil dazu bei, dass das Einkaufen in Hanau zu einem echten Erlebnis wird", ist sich Kaminsky sicher.

"In den vergangenen Jahren hat sich der ‚Black Friday’ zum Magneten in der Innenstadt entwickelt. Wir ergänzen die Aktionen der Händlerinnen und Händler, indem wir für zusätzliche Attraktionen wie den Einsatz der Stelzenläufer und Straßenmusik sorgen", sagt HMG-Geschäftsführer Martin Bieberle, der den Schnäppchentag als wichtigen Teil der Kampagne "Winter in Hanau" ansieht. Die von der Sparkasse und den Stadtwerken geförderte Kampagne hat das Ziel, den Erlebniswert in der City zu fördern.

In diesem Jahr laden zusätzlich der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz, die neue Veranstaltung "Winter-Gold mit Künstlerweihnachtsmarkt" im Fronhof und am Samstag auch der Wochenmarkt am Forum Hanau zum Bummel in die Stadt. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich außerdem auf eine neue Weihnachtsbeleuchtung und märchenhafte XXL-Lichtfiguren auf mehreren Plätzen und in den Fußgängerzonen der Stadt freuen.

Das "Black Weekend Shopping" hat seinen Ursprung im "Black Friday", an dem in den USA die Einzelhändler immer nach dem Feiertag Thanksgiving mit besonderen Angeboten den Beginn der Weihnachtseinkaufssaison einläuten. In Deutschland und nicht zuletzt der früheren US-Garnisonsstadt Hanau sind diese "Schnäppchentage" schon seit einigen Jahren im Handel und bei den Kundinnen und Kunden äußerst beliebt.

"Die Einzelhändlerinnen und -händler haben sich gewaltig ins Zeug gelegt, um tolle Angebote für dieses Wochenende aufzulegen", sagt Mehmet Kandemir, Vorsitzender des Hanau Marketing Vereins. Eine der Aktionen: Viele Geschäfte und Restaurants werden den Einkauf am Black Weekend mit Parkgutscheinen belohnen. Gerüstet sehen sich auch die vielen Cafés und Gaststätten in der Innenstadt, die dem Publikum vor, während oder nach dem Einkaufsbummel ein Anlaufpunkt zum gemütlichen Verweilen sein wollen.

Weitere Infos auf der Homepage www.winterinhanau.de

Foto: Black Weekend. Foto: Hanau Marketing GmbH/David Seeger



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!