online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

An den verlängerten Adventswochenenden wird der Fronhof zu einem echten Wohlfühlort im Herzen der Altstadt. Unter Beachtung der Hygieneregeln und mit Zugangsbeschränkungen wird in Zusammenarbeit mit der "Wirtschaft im Hof" ein Programm geboten, das zum Bummeln, Genießen und beschaulichen Verweilen einlädt.

Insgesamt zwölf Hütten des Künstlerweihnachtsmarktes finden ihren Platz im Fronhof. Das gesamte Areal wird stilvoll illuminiert und nachhaltig dekoriert. Die Bezeichnung "Winter-Gold" knüpft dabei bewusst an die erfolgreiche Reihe "Abendgold" an, während der in den Sommer- und Herbstmonaten in der Altstadt Live-Musik zum Entspannen geboten wurde. Im Rahmen der Reihe "Hanau macht Musik" sind an den Adventswochenenden immer freitags bis sonntags auf einer kleinen Bühne Auftritte verschiedener Interpreten geplant. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung wird der Zugang in den Fronhof kontrolliert, er erfolgt über den Durchgang zwischen "Haus des Handwerks" und altem Kanzleigebäude. Dabei gelten für den Zugang die 3G-Bestimmungen (geimpft, genesen oder getestet), die Maximalzahl an Besucherinnen und Besuchern ist auf 350 begrenzt. Innerhalb des Fronhofs sind die Hygieneregeln (Abstand halten, Maske im Gedränge tragen) zu beachten. "Wir appellieren an die Eigenverantwortung aller, die Maske zu tragen, wenn sichere Abstände nicht mehr einzuhalten sind", so Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Die aktuellen Corona-Schutzbestimmungen können unter www.corona-hanau.de jederzeit abgerufen werden.

"Nachdem die ursprünglichen Planungen für das gesamte Schlossplatzareal Corona-bedingt zurückgestellt werden mussten, bietet es sich an, die von außen diktierte Entschleunigung zu nutzen, um in der Übergangszeit Konzepte wie ‚Winter-Gold’ auszuprobieren", sagt der Oberbürgermeister. Die Hanau Marketing GmbH entwickelte die Idee, neben und mit der erfolgreichen Pop-up-Gastronomie den Fronhof während der Wintermonate mit der neuen Veranstaltung zu einem Treffpunkt für Musik, Kunst und Genuss zu gestalten. Zugleich finden so zahlreiche Hütten des Künstlerweihnachtsmarktes, der wegen des laufenden Rathaus-Umbaus nicht am angestammten Platz und nur zu einem kleinen Teil auf dem Marktplatz stattfinden kann, in diesem Jahr ein stilvolles weiteres Umfeld.

Conni und Uwe Kannengießer, Betreiber der Pop-up-Gastronomie "Wirtschaft im Hof", haben eine ansprechende und nachhaltige Dekoration umgesetzt. Beispielsweise haben sie Abfälle aus der Produktion von Brillengläsern und Silberschmiedewaren eingesetzt. "Die Besucherinnen und Besucher werden überrascht sein, was sich aus diesen Materialien alles zaubern lässt, wir bieten eine innovative, möglichst plastikfreie Dekoration jenseits von klassischen  Weihnachtskugeln", versprechen sie. Was sich aus verschiedenen Materialien und mit gutem Handwerk alles zaubern lässt, können die Besucherinnen und Besucher direkt an den Ständen des Künstlerweihnachtsmarktes besichtigen und erstehen. Goldschmiedekunst, Kunsthandwerk, Bilder, Siebdrucke und vieles mehr versprechen einen abwechslungsreichen Bummel entlang der liebevoll dekorierten Hütten. Für regionalen und nachhaltigen Genuss sorgen die Pop-up-Gastronomie mit heißen Apfelwein- und hessischen Spezialitäten und ein Stand mit süßen Leckereien.  Zum Entspannen lädt das vielfältige musikalische Programm ein.  Die Palette reicht dabei von französischen Chansons über Folkballaden  bis hin zu individuell interpretierten Cover-Songs.

Der Künstler-Weihnachtsmarkt hat an den Adventswochenenden (25.11. bis 28.11./2.12. bis 5.12./9.12. bis 12.12./16.12. bis 19.12.) jeweils donnerstags und freitags von 15 bis 21 Uhr geöffnet, samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 19 Uhr. Die "Wirtschaft im Hof" hat darüber hinaus donnerstags, freitags und samstags bis 23 Uhr geöffnet.

Das Musik-Programm im Fronhof
1. Adventswochenende, 26. bis 28.November:
Freitag, 18 Uhr: J. Sanders
Samstag, 16 Uhr: Wild im Wald
Samstag, 19.30 Uhr: Mariel + Ryan
Sonntag, 17 Uhr: Jermaine Alford

2. Adventswochenende, 3. Dezember bis 5. Dezember:
Freitag, 18 Uhr: Sabho
Samstag, 16 Uhr: Trio Dolce
Samstag, 19.30 Uhr: Rockfall
Sonntag, 17 Uhr: Matt & Sascha

3. Adventswochenende, 10. bis 12. Dezember:
Freitag, 18 Uhr: Nashi Young Cho
Samstag, 16 Uhr: Esprit de Paris
Samstag, 19.30 Uhr: The Companions
Sonntag, 17 Uhr: Petite Fleur Jazz & Blues Band 4. Adventswochenende, 17. bis 19. Dezember:
Freitag, 18 Uhr: Licht&Schatten
Samstag, 16 Uhr: Fayette (Trio)
Samstag, 19.30 Uhr: Hautevolee
Sonntag, 17 Uhr: Reverend Schulzz

Weitere Infos gibt es auf der Homepage www.winterinhanau.de



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2