Ilse Werder für 70 Jahre SPD-Mitgliedschaft geehrt

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Überstrahlt von insgesamt sieben Ehrungen treuer Genossinnen und Genossen des SPD Ortsvereins Hanau-Mitte wurden der Rechenschaftsbericht des Vorstandes sowie der traditionelle Blick auf die Lage der Sozialdemokratischen Partei bei der Mitgliederversammlung, die unter der geltenden 2G-Regelung stattfand, kurz und präzise abgehandelt.

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige

pdhanaumitteehrung_az.jpg

Dabei war die Ehrung von Ilse Werder, die für ihre 70-jährige Mitgliedschaft eine Ehrenbrosche in Gold erhielt, der Höhepunkt der Veranstaltung. In seiner mehr als halbstündigen Laudatio hob Oberbürgermeister Claus Kaminsky die Verdienste Ilse Werders hervor. Siebzig Jahre seien eine kaum fassbare Zeit, insgesamt sei Ilse Werder länger Mitglied in der SPD als Kaminsky selbst auf der Welt. In seiner Rede lobte Kaminsky insbesondere den Einsatz Ilse Werders für Frauenrechte, der sich wie ein roter Faden durch ihr Leben ziehe. So habe sie, immer auch gegen Widerstände, Projekte und Institutionen wie pro familia Hanau, das Hanauer Frauenarchiv oder das Hanauer Frauenhaus mitgegründet. Kaminsky betonte, dass beispielsweise die fehlende Impfbereitschaft in der Coronapandemie zeige, dass eine klare solidarische Haltung, die bei Ilse Werder stets hervorstach, keinesfalls selbstverständlich sei.

Neben Ilse Werder ehrten Claus Kaminsky und der Ortsvereinsvorsitzende Mehmet Kuşçu den Ortsvorsteher der Innenstadt, Wilfried Schneider, für 60-jährige Mitgliedschaft. Der ehemalige Bürgermeister von Niederdorfelden wurde bereits 1956 im Alter von 13 Jahren aktiv und trat 1961 der SPD Enkheim bei. Gemeinsam mit dem Oberbürgermeister ehrte Herr Kuşçu darüber hinaus Ralf Schilling für 40 Jahre, Jörg Eyfferth, Sigrid Müller und den Vorsitzenden Mehmet Kuşçu selbst für 25 Jahre sowie Özcan Daǧdelen für 10 Jahre Mitgliedschaft in der SPD.

Der Vorsitzende durfte neben dem Oberbürgermeister, der Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck, dem SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Thomas Straub, dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Maximilian Bieri und der Frauenbeauftragten der Stadt Hanau, Cornelia Gasche den frischgewählten SPD-Bundestagsabgeordneten Lennard Oehl begrüßen. In einer kurzen Ansprache bedankte sich Oehl für den erfolgreichen Wahlkampf und betonte, dass es die mehr als 400.000 Mitglieder gewesen seien, die die Bundestagswahl für die SPD gewonnen hätten.

Foto: Ortsvereinsvorsitzender Mehmet Kuşçu (1.v.l.), Oberbürgermeister Claus Kaminsky (2.v.l.) und die Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck (5.v.r.) unter anderem mit den Jubilaren Wilfried Schneider (3.v.l.) und Ilse Werder (4.v.l.).



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2