Hanau: Abfallgebühren steigen um 10 Prozent

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Stadt Hanau sieht sich gezwungen ab 1. Januar 2022 die Abfallgebühren für alle Behältergrößen um jeweils zehn Prozent zu erhöhen. Die Gründe dafür fasst Stadtrat Thomas Morlock (FDP) so zusammen: "Kosten haben sich erhöht und Einnahmen gemindert." Die Stadt sei rechtlich verpflichtet den Abfall-Gebührenhaushalt kostendeckend zu führen, nachdem im Wirtschaftsjahr 2020 die Gebührenausgleichsrücklagen der Abfallwirtschaft aufgebraucht wurden.

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Vorlage des Eigenbetriebs Hanau Infrastruktur Service (HIS) hast der Magistrat jetzt zugestimmt, sie steht am 13. Dezember auf der Tagesordnung der Stadtverordneten.

2018 hatte die Stadt Hanau die Abfallgebühren angepasst, weil der Main-Kinzig-Kreis die Deponiegebühren um 30 Prozent angehoben hatte. Den jetzigen zehnprozentigen Anstieg begründet Stadtrat Morlock im Einzelnen mit folgenden Kostenprognosen für die Planungsjahre 2022 und 2023. So rechnet HIS mit 600.000 Euro höheren Personalausgaben und 150.000 Euro Mehraufwand für Energie- und Treibstoffkosten. Auch die nötige Modernisierung des Fuhrparks schlägt zu Buche mit  jährlich 100.000 Euro mehr an Abschreibungskosten. "Gleichzeitig hat sich der Markt für Altpapier so entwickelt, dass von rund 100.000 Euro weniger Erlösen im Vergleich zu 2020 auszugehen ist", erläutert Morlock weiter.

Der sich daraus ergebende finanzielle Mehrbedarf von etwa 950.000 Euro entspricht einer Gebührenerhöhung von rund zehn Prozent. Für die Bürgerinnen und Bürger bedeutet das im Einzelnen: Die Entsorgung der 80 Liter-Restmülltonne im Leerrhythmus von zwei Wochen will HIS mit 156,59 statt bisher 142,44 Euro pro Jahr berechnen; bei wöchentlicher Leerung soll der Preis von 284,76 auf 313,18 Euro steigen. Die Gebühr von den 14-tägig zu leerenden 120 Liter-Behälter würde von jetzt 213,60 Euro jährlich auf 234,88 Euro steigen; im Wochenrhythmus von 427,20 Euro auf 469,76 Euro. Bei der 240-Liter-Tonne, die nur mit wöchentlicher Entsorgung angeboten wird, stiege der Jahrespreis auf 939,53 statt bisher 854,40 Euro. Größere Behälter mit 0,77, 1,10 oder 5,0 Kubikmetern Inhalt erführen eine Steigerung von 2.741,16 auf 3.014,32 Euro, von 9.915,96 auf 4.306.18 Euro und von 17.799,60 auf 19.573,53 Euro.

Die aktuellen Abfallgebühren sind nachzulesen unter https://www.hanau.de/rathaus/lebenslagen/finanzen-steuern-gebuehren/index.html.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2