Tottori ernennt Gertrud Rosemann zur Ehrenbürgerin

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Gertrud Rosemann, Gründerin und langjährige Leiterin des Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseums, wurde jüngst zur Ehrenbürgerin von Hanaus japanischer Partnerstadt Tottori ernannt.

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige

gertrude_rosemann_az.jpg

Die Ehrung folgte nur wenige Wochen nach ihrem 99. Geburtstag im Rahmen einer kleinen Feierstunde in Hanau-Wilhelmsbad.

Nach der Begrüßung durch Dr. Victoria Asschenfeldt, Leiterin des Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseums, überreichte der japanische Generalkonsul Shinichi Asazuma die Urkunde über die "Außerordentliche Ehrenbürgerschaft der Stadt Tottori". Rosemann habe sehr viel zum Verständnis zwischen der japanischen und der deutschen Kultur beigetragen und sei eine langjährige Vertraute des japanischen Konsulats, sagte er in seiner Laudatio. "Die Ehrenbürgerwürde erhält sie als Zeichen des Dankes und Ausdrucks unserer Anerkennung ihrer Leistungen sowie der herzlichen Freundschaft", so der Konsul.

Seitens der Stadt Hanau gratulierte Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck (SPD): "Sie haben zurecht bereits unzählige staatlichen und kommunalen Ehrungen erhalten, doch mit der heutigen Ehrenbürgerschaft erfährt ihr Werk eine Krönung." Rosemanns Wirken sei stets segensreich für die Stadt Hanau gewesen und habe viel Positives bewegt. "Wir freuen uns darauf, auch weiterhin auf Ihren Rat und ihre Ideen zählen zu können", so Funck.

Weitere Glückwünsche überbrachte Hildegard Geberth, Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Hanau-Tottori: "Sie sind die Initiatorin der Städtepartnerschaft zwischen Tottori und Hanau und wir sind sehr stolz auf Sie und freuen uns von ganzen Herzen mit Ihnen über die große Ehrung", so Geberth. Das Hessische Puppen- und Spielzeugmuseum wurde 1983 von Gertrud Rosemann mit Hilfe eines Trägervereins, der Stadt Hanau und dem Land Hessen gegründet und bis 1997 von ihr geleitet. Für Rosemanns nachhaltiges Wirken wurde die ehemalige Pädagogin mit zahlreichen hohen Auszeichnungen bedacht: Landesehrenbrief, Bundesverdienstkreuz, Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises, Bürgerplakette und August-Gaul-Plakette der Stadt Hanau. Auf Rosemanns Engagement geht auch die Städtepartnerschaft mit dem japanischen Tottori zurück. Für die "Heimatbotschafterin der Präfektur Tottori", Trägerin des Deutsch-Japanischen Freundschaftspreises und eines Kaiserordens war es deshalb eine große Freude, dass die neue Japanabteilung des Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseums just zur 20-jährigen Städtepartnerschaft Tottori / Hanau dieses Jahr eröffnet wurde.

Foto: Gertrud Rosemann, Gründerin und langjährige Leiterin des Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseums, wurde jüngst zur Ehrenbürgerin von Hanaus japanischer Partnerstadt Tottori ernannt. Die Ehrung folgte nur wenige Wochen nach ihrem 99. Geburtstag im Rahmen einer kleinen Feierstunde in Hanau-Wilhelmsbad.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2