Veranstaltungsprogramm 2022 „Gegen Antisemitismus, Antiziganismus und Vergessen!“

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes Main-Kinzig mit Sitz in Hanau freut es sehr, mit ihren Partnern AWO Hanau, Bildungsstätte Anne Frank, Demokratie Leben Hanau und Bund, Stadt Hanau, DGB, IG Metall, Jüdisch-Chassidische Kultusgemeinde Breslev, KUZHU, Omas gegen Rechts, FV VHS Hanau, Sinti Union Hessen und VHS Hanau wieder ein umfangreiches Programm organisiert zu haben.

Anzeige

Das Programm beginnt am 15. März 2022, 20.00 Uhr, Kulturform, Am Freiheitsplatz, Hanau "Und eisig weht der kalte Wind. Einer Lesung aus dem Buch und musikalischer Begleitung von Ricardo-Lenzi-Laubinger über seine Familiengeschichte, von der Endestierung ihrer Rechte und ihrer systematischen Verfolgung als deutsche Sinti/Sintize bis hin zu ihrer Deportation und ihren traumatischen Erfahrungen im nationalsozialistischen KZ-System.

Es geht weiter am 12. April 2022, 19.00 Uhr, Ellis, Johanniskirchplatz, Hanau, mit „Extrem unbrauchbar: Über Gleichsetzungen von links und rechts“ mit der Referentin: Deborah Krieg von der Anne Frank Bildungsstätte Auf ihrem Feldzug gegen die Demokratie steht rechtspopulistischen Strömungen ein mächtiges gedankliches Mittel zur Verfügung: die Extremismustherorie. Im Laufe der Zeit hat sich im Sprechen über die Gesellschaft das sogenannte „Hufeisenmodell“ durchgesetzt: Danach wird eine Mitte der Gesellschaft von ihren Rändern her bedroht: Islamismus, Rechtsextremismus und Linksextremismus arbeiten – quasi von außen – daran, die Demokratie zu zerstören.

Das Programm wird fortgesetzt am 17. Mai 2022, 19.30 Uhr, Kulturforum, Am Freiheits-platz, Hanau, mit einem Gespräch mit dem Überlebendem der Shoa, Jakob Zajdband, angefragt. „Jakob Zajband, in Auschwitz geboren...“ Diese Lebensgeschichte ist fast nicht zu verstehen. Und warum? Jakob ist der letzte jüdische Mensch, der in Auschwitz geboren wurde. Aber warum seine Geschichte so besonders ist... kommen sie zur Veranstaltung.

Wir machen weiter am 14. Juni 2022, 19.00 Uhr, Ellis, Johanniskirchplatz, Hanau, mit der Präsentation „Ein fast unbekanntes Verbrechen“ mit dem Lokalhistoriker Franz Coy. Vom 24. März bis zum 29. März 1945 wurden Gefangene des KZ Katzbach/Adlerwerke in Frankfurt auf einem Todesmarsch von Frankfurt nach Hünfeld getrieben. Die erschreckend hohe Zahl von mehr als 70 Toten bei etwa 350 Häftlingen ist das erschreckende Ergebnis des Todesmarschs.

Am 18. September 2022, 11.00 Uhr, Ellis, Johanniskirchplatz, Hanau wollen wir einen Workshop Antisemi-was? - Zum Umgang mit Antisemitismus mit der Referentin: Deborah Krieg, Anne Frank Bildungsstätte durchführen. Nicht allein die Verwendung des inzwischen gängigen Schimpfworts „Du Jude“, sondern auch die Verbreitung von Vorurteilen gegenüber Jüd*innen und Verschwörungstheorien – gerade auch im Kontext von Corona - sind Indizien dafür, dass der Antisemitismus auch nach „Halle“ eine aktuelle Herausforderung bleibt. Was bedeutet eigentlich Antisemitismus? Was ist zu tun, wenn sich Judenfeindschaft äußert – auf der Straße, dem Schulhof, im Netz oder in meiner Playlist – diesen und anderen Fragen geht der Workshop nach.

Zum Ende des Programms am 11.Oktober 2022, 19.30 Uhr Kulturforum, Am Freiheitsplatz, Hanau wird der Historiker Udo Engbring-Romang seine Präsentation „Hanau.Auschwitz“. Zur Verfolgung der Sinti in Hanau und Umgebung vortragen. Am 23. März 1943 wurden nach vorher erstellten Listen die meisten der in Hanau und Umgebung lebenden Sinti und Roma verhaftet und in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert. Die wenigen, die zurückblieben, wurden sterilisiert. Ziel der Nazis war es, die Sinti und Roma als „Rasse“ zu vernichten. Wie die Verfolgung der Sinti in Hanau und Umgebung durchgeführt wurde, untersuchte eine Dokumentation von Udo Engbring-Romang.

Anmeldungen richten sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an obige Adresse. Pandemieregeln sind zu beachten! Eventuell werden die Veranstaltungen auch per Videokonferenz durchgeführt.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2