BfH trauert um Landrat a. D. Erich Pipa

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit großer Trauer haben der Vorsitzende der Wählergemeinschaft Bürger für Hanau, Peter Jurenda, der Fraktionsvorsitzende Oliver Rehbein und der Ehrenvorsitzende Michael Goebler auf die überraschende Nachricht vom Tode des ehemaligen Landrates Erich Pipa (SPD) reagiert.

Das gute und freundschaftliche Verhältnis zwischen Pipa und dem damaligen BfH-Vorsitzenden Michael Goebler habe zu regelmäßigen und guten politischen Kontakten geführt, die späterhin unter dem Vorsitz von Peter Jurenda ausgebaut und intensiviert worden seien. „In Zeiten der BfH-Opposition bis 2006 habe die politische Arbeit der BfH sehr oft von dem einen oder anderen Ratschlag Erich Pipas profitiert“, resümieren Goebler und Rehbein.

Auch später habe Erich Pipa immer den Kontakt zur BfH gesucht, den Peter Jurenda gerne aufgegriffen habe. Regelmäßige Besuche Pipas in den Vorstandssitzungen der BfH seien die Folge gewesen. Die Wählergemeinschaft ihrerseits habe Pipa bei den Landtagswahlen immer vollumfänglich unterstützt.

"Erich Pipa war ein sehr anerkannter Politiker mit großem Verhandlungsgeschick, der vieles im MKK auf den Weg gebracht hat. Er hat sein umfangreiches politisches Fachwissen gerne weitergegeben. Nie von oben herab, sondern immer menschlich und mit dem feinen Gespür für seinen Gegenüber. Er hat sich, mitunter bekanntermaßen durchaus streitbar, vor allem für „Soziale Gerechtigkeit“ eingesetzt, war über allen Maßen aktiv und mit immensem Detailwissen ausgestattet. Nichts war ihm fremd, er war überall bekannt und wurde als Politiker mit Rückgrat geschätzt. Besonders natürlich „von Maintal bis Sinntal“, wie er den (seinen) Main-Kinzig-Kreis liebevoll genannt hat. Bis Erich Pipa sich aus dem kommunalpolitischen Leben zurückzog, gab es außerhalb der Wählergemeinschaft noch etliche private Kontakte zu ihm und seinem „Freundeskreis“, von dessen Mitgliedern wir vom plötzlichen Tod Erich Pipas erfuhren. Die Wählergemeinschaft Bürger für Hanau wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Wir wünschen seiner Familie und insbesondere seiner Witwe viel Kraft in diesen schweren Tagen, um diesen großen Verlust überwinden zu können", schließt Peter Jurenda ab.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2