Wohnstift: Vom Garten aus die Osterbotschaft verkündet

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Über die geöffneten Fenster und Balkontüren und von den Balkonen aus hörten die Bewohner des Wohnstiftes Lortzingstraße in Hanau  – eine Einrichtung der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises mit etwa 270 Bewohnern – am Ostermontag österliche Melodien und das Osterevangelium.

Anzeige

wohnstiftostegarten az

wohnstiftostegarten az1

Im Ostergarten hatten sich Mitglieder des Ökumenischen Besuchsdienstkreise mit Dechant Andreas Weber und Frau Katja Sommer von der Sozialen Betreuung des Hauses getroffen. Auch Gebete für die Bewohner und Bediensteten, das Vater Unser und der Segen für alle Wohnbereiche sowie das Gebet um Frieden für die Ukraine und Europa waren wichtige Elemente.

Von weitem und mit großem Abstand teilte man die Osterfreude und winkte sich aus den acht Stockwerken froh zu. „Eine gute Idee in besonderen Zeiten!“, meinte Frau Katja Sommer von der Sozialen Betreuung. Schon am Ostersonntag erreichte Pfarrerin Beatrice Weimann-Schmeller die Bewohner im Blauen Saal des Hauses. „So wurde die Frohe Botschaft von der Auferstehung Jesu nicht nur damals in Jerusalem, sondern auch vom Frühlingsgarten des Wohnstiftes aus an alle Bewohner verkündet, um Trost und Zuversicht zu vermitteln -  gerade in diesen einsamen Tagen!“, so die Vorbereitungsgruppe in einem Wort an die Zuhörer.

Fotos: Osterfreude ins Wohnstift gebracht: Strahlende Gesichter und winkende Hände auf den Balkonen und an den Fenstern – und im Ostergarten des Wohnstiftes Hanau in der Lortzingstraße.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2