Anzeige

guenterrauch az

Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) und Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck (SPD) trauern - wie die Stadtgesellschaft insgesamt - um einen äußerst verdienstvollen Hanauer Historiker: "Wir kannten Dr. Rauch als einen der versiertesten Kenner und Vermittler der Geschichte unserer Brüder-Grimm-Stadt. Sein Leben stand im Dienst der Geschichtswissenschaft und damit am Menschen. Beruflich wie ehrenamtlich brachte er sich stets in die Hanauer Bürgergesellschaft ein. Wir werden seinen Rat und sein Wissen um Hanau und die Region sehr vermissen."

Dr. Rauch wurde am 15. November 1935 in Frankfurt am Main geboren, wo er auch Geschichtswissenschaften studierte und als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Johann Wolfgang Goethe-Universität tätig war. 1963 wurde er promoviert und leitete von 1976 bis 1980 eine Privatschule in Wuppertal, ehe er von 1980 bis 2000 dem Kulturamt Hanau vorstand. Er war u. a. als Geschäftsführer der Comoedienhaus GmbH tätig, im Ehrenamt Vorsitzender des Trägervereins Hessisches Puppen- und Spielzeugmuseums e.V., stellvertretender Vorsitzender des Hanauer Geschichtsvereins 1844 e.V., Mitglied der Historischen Kommission für Hessen in Marburg, aller weiteren Geschichtsvereine in Hanau und im Rotary Club.

Dr. Günter Rauch verfasste zahlreiche Publikationen zur Reichs-, Kirchen-, Regional- und Stadtgeschichte und trat als Referent bei unterschiedlichen Anlässen hervor. Seine Vorträge beim Hanauer Geschichtsverein oder der Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt, die ihn 2014 zum "Maitre de Secours" ernannte, fanden immer ein sehr zahlreiches Publikum. Die evangelische Landeskirche Kurhessen-Waldeck, für die er seit 1973 als Lektor und Prädikant tätig war, zeichnete ihn mit der Elisabeth-Medaille aus. Im Oktober 2021 ehrte ihn die Stadt Hanau mit der August-Gaul-Plakette, der höchsten kulturellen Auszeichnung der Stadt Hanau mit einem Empfang im Schloss Philippsruhe. Bis zuletzt arbeitete Rauch zusammen mit Martin Hoppe, Fachbereichsleiter Kultur der Stadt Hanau, an Band 4 seiner "Geschichte Hanaus", die wie geplant im Herbst dieses Jahres erscheinen soll.

Foto-Copyright: Medienzentrum Hanau / Bildarchiv


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2