Anzeige

„Wir helfen damit der einen oder dem anderen auf den ÖPNV umzusteigen, zumal die Parkplatzsuche in der Weststadt für Anwohnende und Autofahrende schwierig ist“, sagt HSB-Geschäftsführer Thomas Schulte. Er verweist darauf, dass im Eintrittspreis für reguläre Vorstellungen der Brüder-Grimm-Festspiele sowie für viele Veranstaltungen im Amphitheater die Hin- und Rückfahrt im gesamten RMV-Tarifgebiet bereits enthalten ist.

Beginnend mit den Brüder-Grimm-Festspielen weitet die HSB ab Freitag, 13. Mai, ihr Linienbusangebot an der Haltestelle „Amphitheater“ aus. Bis einschließlich 3. Oktober führt sie die Linie 10 auf zwei Fahrten vom Friedhof Kesselstadt zum Freiheitsplatz über die Haltestelle „Amphitheater“. Dort ist Abfahrt um 22:33 Uhr bzw. 23.03 Uhr. Bei diesen beiden Fahrten entfallen die Halte „Liebigstraße“ und „Karlsbader Straße“ in der Weststadt. Alternativ lassen sich die Haltestellen „Kantstraße“ oder „Schloss Philippsruhe“ nutzen.

Somit fahren am Amphitheater abends bis ca. 23 Uhr die Linie MKK-23 und Linie 10 halbstündlich zum Freiheitsplatz. An der Haltestelle „Schloss Philippsruhe“ bestehen weitere Verbindungen mit der Linie 10 und der Linie 5 (bis circa 20 Uhr).

Für die Hinfahrt zum Amphitheater bieten sich die Linie MKK-23 bzw. die Linien 5 und 10 an mit Ausstieg an der Haltestelle „Schloss Philippsruhe“.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2