Mit Hammer und Herz: 70 Kunstwerke für guten Zweck versteigert

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Einmal so richtig mit dem Hammer zuschlagen, ohne dafür Ärger zu bekommen – ein lang gehegter Traum, der sich am Sonntag für HR-Moderator Jens Kölker endlich erfüllte. Bei der Versteigerung im Rahmen der Aktion „Kunst tut Gut(es)“ schlüpfte er gekonnt in die Rolle des Auktionators und sorgte dafür, dass zahlreiche Bilder aus der Ausstellung einen neuen Besitzer fanden. Insgesamt kamen auf diesem Weg rund 7.500 Euro für den guten Zweck zusammen.

Anzeige

Ergänzt wird diese Summe durch eine großzügige zusätzliche Spende in Höhe von 3.000 Euro. Der Erlös fließt zu gleichen Teilen in die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst (AGH) und die Ukrainehilfe von Dr. Stefanie Keilig (Lions Club Hanau Am Limes).

So mancher Gast nutzte die Gelegenheit, vor Beginn der Auktion noch einmal durch die Ausstellung zu schlendern und einen genauen Blick auf die verschiedenen Werke zu werfen. Es wurden Notizen gemacht, mit anderen Besuchern geplaudert und schon einmal überlegt, wie hoch man bei der Versteigerung denn mitgehen könnte. Ausgestattet mit einer Bieternummer konnte dann jeder versuchen, seinen Favoriten zu ersteigern. So mancher freute sich dabei über ein echtes Schnäppchen und sicherte sich das entsprechende Bild zum aufgerufenen Startpreis. Es gab aber auch Kunstwerke, die gleich mehreren Interessenten ins Auge gefallen waren. Hier entstanden durchaus kleine Bieterkämpfe bis Kölker nach der obligatorischen Aufzählung „Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten“ den Zuschlag erteilte und den Auktionshammer fallen ließ. Unterstützt wurde Kölker bei seiner Aufgabe von Holger Dell, der gemeinsam mit seiner Frau Gesine Simpfendörfer-Dell die Kunstwerke für diese Benefiz-Aktion gestiftet hatte. Er steuerte viel Wissenswertes zu den verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern sowie ihren Werken bei und gab auch so manch persönliche Anekdote zu den Begegnungen mit den Künstlern preis. Auf Kölkers Frage, wie schwer es ihm falle, sich von den Bildern zu trennen, zeigte sich Dell pragmatisch. Es freue ihn, dass die Bilder auf diese Weise an Menschen gehen, denen sie gefallen und Freude bereiten, und dass gleichzeitig noch etwas für den guten Zweck getan werde. Er ist überzeugt: „Bei der AGH und der Ukrainehilfe sind die Erlöse auf alle Fälle sehr gut aufgehoben.“ In kurzen Interviews ließ sich Kölker von Dr. Stefanie Keilig die Arbeit ihrer Ukrainehilfe vorstellen und erhielt von Annette Böhmer, der Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst, einen Einblick in die ambulante Sterbebegleitung.

Insgesamt wechselten am Sonntag rund 70 Kunstwerke den Besitzer. Es gab viele glückliche Gesichter, und das Einpack-Team hatte ordentlich zu tun, damit die neuen Besitzer ihre Schätze auch gleich mit nach Hause nehmen konnten. „Es war viel Arbeit und wir freuen uns sehr, dass so viele Menschen fleißig mitgeboten haben“, fasste Böhmer zusammen und bedankte sich bei allen Beteiligten.

Für alle, die die Gelegenheit am Sonntag verpasst haben, besteht jetzt noch die Möglichkeit, Kunstwerke zu erwerben: Innerhalb von 14 Tagen nach der Auktion, also bis einschließlich 5. Juni, können die nicht versteigerten Bilder zum Startpreis gekauft werden. „Für Kunstinteressierte eine gute Gelegenheit, sich hochwertige Kunst zu einem sehr günstigen Preis zu sichern und gleichzeitig Gutes zu tun“, sagte Dell. Die entsprechenden Werke sind im Online-Katalog zur Ausstellung auf www.hospizdienst-hanau.de zu finden. Die Bilder werden nach Eingang des Gebotes vergeben. Schnell sein lohnt sich also. Selbstverständlich fließt auch hier der Erlös weiterhin in die Arbeit der AGH und der Ukrainehilfe.

hammerherzhu az

HR-Moderator Jens Kölker, AGH-Leiterin Annette Böhmer, Dr. Steffanie Keilig von der Ukrainehilfe, Kunststifter Holger Dell und der AGH-Vorsitzende Dr. Tobias Kämpf freuen sich über eine spannende Auktion.

hammerherzhu az1

Gespannt warteten die kunstinteressierten Besucher darauf, dass ihr Favorit aufgerufen wurde.

hammerherzhu az2

Ausgestattet mit einer Bieternummer konnte nach Herzenslust mitgesteigert werden.

hammerherzhu az3

Die ersteigerten Werke wurden sogleich abgehängt und für die neuen Besitzer verpackt.

hammerherzhu az4

Moderator Jens Kölker sprach mit Holger Dell über die Hintergründe für die Aktion "Kunst tut Gut(es)". 

hammerherzhu az5

HR-Moderator Jens Kölker übernahm gekonnt die Rolle als Auktionator.

hammerherzhu az6

Jens Kölker interviewt Dr. Stefanie Keilig zu ihrem Engagement in der Ukrainehilfe.

hammerherzhu az7

Im Gespräch mit AGH-Leiterin Annette Böhmer bekommt Jens Kölker einen Einblick in die ambulante Sterbebegleitung.

hammerherzhu az8

Holger Dell, Jens Kölker und Dr. Tobias Kämpf bei der Auktion.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2