„Abendgold Spezial": Drei Tage Live-Musik in Hanau

Von Freitag bis Sonntag gibt es bei "Abendgold spezial" Musik auf der Sparkassen-Bühne am Goldschmiedehaus.

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit einem prallen Veranstaltungsprogramm geht die von der Hanau Marketing GmbH (HMG) initiierte Kampagne "Hanau macht Lust" ins kommende Wochenende. In der Innen- und Altstadt heißt das Motto "Hanau macht Lust auf Musik", denn von Freitag, 10. Juni, bis Sonntag, 12. Juni, gibt es bei einem Aufeinandertreffen der beiden etablierten Veranstaltungsreihen "Abendgold" und "Hanau macht Musik" mehr als ein Dutzend Events mit Live-Auftritten an verschiedenen Plätzen und in den Fußgängerzonen  – und das alles neben dem beliebten Lokschuppenfest und den Brüder-Grimm-Festspielen, die ebenfalls am Wochenende zu Publikumsmagneten werden sollten.

Anzeige

"Die vielen Konzerte und Veranstaltungen werden bei hoffentlich sommerlichen Temperaturen über drei Tage für schöne Open-Air-Erlebnisse sorgen", freut sich auch Oberbürgermeister Claus Kaminsky auf ein musikalisch abwechslungsreiches Programm. "Leider kann das traditionsreiche Lamboyfest in diesem Jahr stattfinden. Trotzdem gibt es in Hanau an diesem Wochenende sehr viel zu erleben", so der OB weiter. Das Lamboyfest war wegen der durch die Corona-Auflagen nicht gegebenen Planungssicherheit,  verbunden mit den Personalnöten der ausrichtenden Vereine, bereits frühzeitig abgesagt worden. Im kommenden Jahr, hofft der Oberbürgermeister, werde auch das traditionsreiche Lamboyfest in seiner gewohnten Form wieder gefeiert werden können. Ein kleines bisschen Lamboyfest gibt es aber auch in diesem Jahr: In der Marienkirche gibt es eine Ausstellung zur Geschichte des Festes. Dort kommt es am Wochenende auch zum seltenen Ereignis der Gruftöffnung.

Kulturell werden am Freitag und Samstag Lesungen im KunstKaufLADEN Tacheles und im Kulturforum Hanau angeboten. Und bei den Brüder Grimm Festspielen kommt es am Samstag im Rahmen der Reihe "Grimms Zeitgenossen" zu einer weiteren Premiere – der Inszenierung von Shakespeares "Ein Sommernachtstraum". Den Traum von der historischen Eisenbahn können sich alle Besucherinnen und Besucher des Lokschuppenfestes erfüllen, das am Samstag und Sonntag nach zweijähriger Pause wieder auf dem Gelände des historischen Bahnbetriebswerks (Heideäcker 1) veranstaltet wird. Eigens für diese Veranstaltung verkehrt ein Pendelzug vom Hauptbahnhof Hanau zum Lokschuppenfest und zurück.

Die Übersicht der "Hanau macht Lust"-Veranstaltungen am kommenden Wochenende:

Abendgold Spezial & Hanau macht Musik

Von Freitag, 10. Juni, bis Sonntag, 12. Juni, wird rund um den historischen Termin des Lamboyfestes, das in diesem Jahr coronabedingt nicht stattfindet, auf dem Altstädter Markt und in den Fußgängerzonen der Innenstadt die Veranstaltungsreihe "Abendgold Spezial & Hanau macht Musik" für Unterhaltung sorgen. Im Musik- und Kulturclub Ellis an der Alten Johanniskirche und in der "Wirtschaft im Hof" im Fronhof ist ebenfalls ein abwechslungsreiches Musikprogramm geplant.

Das "Abendgold Spezial & Hanau macht Musik" startet am Freitag, 10. Juni, mit dem Auftritt der Band The Companions auf der Sparkassen-Bühne vor dem Goldschmiedehaus (18 bis 22 Uhr). Am Samstag, 11. Juni, wird dort das Nashi Young Sho Jazz Quartett auftreten (18.30 bis 21 Uhr). Am Sonntag, 12. Juni, spielt das Abendgold-Quartett der Neuen Philharmonie Frankfurt unterhaltsame Musik aus Musical, Film und Klassik (15 bis 18 Uhr) auf der Sparkassen-Bühne am Altstädter Markt.

Live-Musik gibt es auch im Musik- und Kulturclub Ellis an der Alten Johanniskirche, Johanneskirchplatz 1. Dort spielt am Freitag, 10. Juni, ab 20 Uhr die Band Garden of Delight Irish-Folk-Stücke. Am Samstag, 11. Juni, steigt dort ab 16 Uhr mit dem 82. Hanauer Poetry Slam ein Wettstreit von Dichterinnen und Dichtern. Um 20 Uhr folgt mit einem Singer-Songwriter-Konzert wieder Live-Musik bei der "Night of Female Voices" mit Nadine Fingerhut und KIM. Am Sonntag, 12. Juni, gibt ab 17 Uhr die Paul-Hindemith-Musikschule an der Alten Johanneskirche ihr öffentliches Abschlusskonzert.

Das Altstadt-Musikangebot wird komplettiert auf der kleinen Bühne der "Wirtschaft im Hof" im Fronhof. Dort gibt es am Freitag, 10. Juni, ab 19 Uhr eine DJ-Party mit "Emplify your friends". Am Samstag, ab 19 Uhr, wird "Die schlechteste Party Hanaus (DSPH)" in der Pop-up-Gastronomie gefeiert, und am Sonntag ab 15 Uhr gibt es im Fronhof Jazz mit der Gruppe "Gare du francort".

In den Fußgängerzonen der Innenstadt geht es am Samstag, 11. Juni, von 11 bis 14 Uhr, mit dem Auftritt verschiedener Interpreten ebenfalls musikalisch zu. Die Band Fayette spielt in der Rosenstraße, "der Mann mit dem Hut" J. Sanders spielt an der Ecke Hammerstraße/Forum Hanau, und "Der Luger" gibt sein Können an der Hammerstraße/Ecke Krämerstraße zum Besten.

Lamboyfest-Ausstellung und Gruftöffnung in der Marienkirche

Rund um den historischen Termin des Lamboyfestes wird die Ausstellung zur Geschichte des Lamboyfestes und "Hanau im 30-jährigen Krieg" vom 10. bis 12. Juni in der Marienkirche am Deutschen Goldschmiedehaus zu sehen sein (Freitag 16 bis 20 Uhr, Samstag 14 bis 20 Uhr und Sonntag 12 bis 18 Uhr). In diesem Rahmen ist dort auch ein Vortrag des Historikers Erhard Bus (Samstag, 16 Uhr) geplant. Darüber hinaus kann das gesamte Wochenende über die Gruft in der Marienkirche besichtigt werden, in dem unter anderem die Gebeine von Graf Philipp-Ludwig II. (1578 -1612) liegen, dem Begründer der Hanauer Neustadt (Freitag 16 bis 20 Uhr, Samstag 12 bis 18 Uhr und Sonntag 12 bis 16.30 Uhr). Um 17 Uhr ist am Sonntag zur Schließung der Gruft eine ökumenische Andacht geplant.

Lesung im KunstKaufLADEN Tacheles

Der KunstKaufLaden Tacheles lädt am Freitag, 10. Juni, 17 Uhr, in seine Räumlichkeiten an der Nürnberger Straße 31-33 zu einer Lesung mit dem Hanauer Schriftsteller Gerhard Roth. Humorvoll und ironisch, nachdenklich, kritisch und sachlich provokant spannt er den Bogen von der ganz persönlichen Unruhe des Einzelnen bis hin zu weltpolitischen Konflikten. Die Lesung ist eine Benefizveranstaltung. Der Erlös verkaufter Bücher geht an den Hanauer Kreativ Club, einer Initiative des Künstlervereins ART13, zur Unterstützung von ukrainischen Flüchtlingen. Der Eintritt ist frei.

Vorlesestunde für Kinder

In der Stadtbibliothek werden am Samstag, 11. Juni, 11.15 Uhr, für Kinder ab vier Jahren Geschichten vorgelesen. Das Zuhören ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung für die Vorlesestunde im Kulturforum auf dem Freiheitsplatz ist nicht nötig. Am Samstag liest Eva Maria Thimm die Geschichte "Henriette Bimmelbahn" von James Krüss. Es handelt sich um ein Bilderbuchkino, auch Kamishibai genannt, mit dem die Geschichte mittels Bildkarten lebendig erzählt wird.

Brüder Grimm Festspiele

Noch bis Ende Juli locken die Brüder Grimm Festspiele zum Märchenerlebnis in das Amphitheater im Schlosspark Philippsruhe. Auf dem Programm steht am kommenden Wochenende eine weitere Premiere: die Inszenierung von Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" am Samstag, 11. Juni, 20.30 Uhr, im Rahmen der Reihe "Grimms Zeitgenossen". Shakespeares Komödie über Schein und Sein gilt als das meistgespielte Werk des großen Dichters – und das zweifelsohne Märchenhafteste. Ebenfalls im Amphitheater stehen am Sonntag, 12. Juni, um 14 Uhr und 18.30 Uhr zwei weitere Aufführungen des Musicals "Drosselbart!" auf dem Programm. Karten sowie weitere Infos gibt es unter www.festspiele-hanau.de Lokschuppenfest im historischen Bahnbetriebswerk Am Samstag, 11. Juni, und Sonntag, 12. Juni, lädt der Verein Museumseisenbahn Hanau wieder zum großen Lokschuppenfest im historischen Bahnbetriebswerk (Heideäcker 1) ein. Das Programm beinhaltet am Samstag (von 11 bis 18 Uhr) und Sonntag (von 10 bis 17 Uhr) neben einer Parade von vereinseigenen Fahrzeugen und Gastlokomotiven eine Spur 5-Modelleisenbahn zum Mitfahren, Modellbahnen in weiteren Spurweiten und Filmvorführungen. Aussteller rund um das Thema Eisenbahn, unter anderem von historischen Fahrzeugen und Anbieter von Souvenirs, runden das Programm ab. Bei Führungen durch das denkmalgeschützte Gelände besteht die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der ehrenamtlichen Arbeit zur Instandsetzung des Areals zu erkundigen. Für Interessierte besteht die nicht alltägliche Möglichkeit, auf dem Führerstand einer Dampflokomotive mitzufahren. Als Zubringer zum Veranstaltungsgelände verkehrt an beiden Tagen ein Pendelzug vom Hauptbahnhof. Die Abfahrtszeiten an Gleis 9 sind um 9.30 Uhr (nur Sonntag) sowie Samstag und Sonntag um 10.30 Uhr, 12.30 Uhr, 14.30 Uhr und 15.30 Uhr. Der Eintritt für das Lokschuppenfest beträgt 8 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Kinder. Führerstandsmitfahrten kosten 2 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder. Der Pendelzug vom/zum Hauptbahnhof ist dank der Unterstützung der "Route der Industriekultur Junior" der KulturRegion FrankfurtRheinMain kostenlos. Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen gesorgt. Infos gibt e auf der Webseite des Vereins:  www.museumseisenbahn-hanau.de Infos zu allen Veranstaltungen gibt es auf www.hanau-erleben.de 

abendgoldhumu az

Von Freitag bis Sonntag gibt es bei "Abendgold spezial" Musik auf der Sparkassen-Bühne am Goldschmiedehaus.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2