Hanauer Messdiener aus Innenstadt und Kesselstadt auf Überraschungstour

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Geheimnis wurde gelüftet: Einmal im Jahr ziehen die Kesselstädter St. Elisabeth-Messdiener - als Geschenk und Dankeschön für treuen Dienst von der Pfarrei vorbereitet – ohne Vorahnung mit Gemeindereferentin Margit Lavado, Kaplan Philipp Schöppner und Pfarrer Andreas Weber in einen spannenden Tag.

Anzeige

In diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam mit den Messdienern des Kirchortes Innenstadt der Pfarrei St. Klara und Franziskus. Nach der Eucharistiefeier ging es erstmal mit dem Stadtbus, dann mit der Bahn und danach mit einem Shuttlebus nach Steinau an der Straße. Ziel des erlebnisreichen Tages war dort der Erlebnispark mit vielen Überraschungen.

Die Abenteuer - vom Kettenkarussell bis zur Sommerrodelbahn und vielen anderen Attraktionen - nutzte die dreißigköpfige Gruppe genauso wie die interessanten Parcours zu Landwirtschaft und Garten, aber auch den Streichelzoo mit Ziegen, Eseln, Ponys und anderen Tieren. „Natur pur, mal raus aus der Stadt!“, meinte einer der jungen Leute. Ein gesundes Mittagessen stärkte die Gemeinschaft genauso wie gemeinsame Spiele zum Kennenlernen von Hobbys und allen Namen der Messdiener aus den einzelnen Kirchorten der großen Pfarrei.

Beim gemeinsamen Rückblick am Abend im Gemeindesaal von St. Elisabeth tauschten alle nochmal ihre Erlebnisse aus, bevor es mit einem Stück Kuchen auf den Heimweg ging. Alle waren sich einig, als einer der Teilnehmer sagte: „Ich bin wieder dabei, wenn es dann heißt: Lass dich überraschen! Denn, wer das verpasst, verpasst wirklich was! Erst Überraschungen machen das Leben interessant!“

messidkessel1

messidkessel2

messidkessel3

messidkessel4

messidkessel5

messidkessel6