Deutschlands älteste Influencer: Elsbeth & Vubbi vom Hanauer Wochenmarkt

Elsbeth Keim und Helmut Vulpius sorgen für gute Laune auf dem Wochenmarkt - davon lassen sich auch Kathrin Weingärtner von der Hanau Marketing GmbH (links), Lutz Hanus (rechts) von digitalnaturals* und Thomas Burkart als Vorsitzender des Wochenmarkt-Vereins (2. von rechts) anstecken. Copyright: Hanau Marketing GmbH/digitalnaturals

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Sie sind die dienstältesten Beschicker "von Hessens größtem und schönsten Wochenmarkt" und rühren für ihn zugleich als dienstälteste Influencer in den sozialen Medien kräftig die Werbetrommel: Käsestand-Betreiberin Elsbeth Keim und Kartoffelanbauer Helmut Vulpius. Mit ihren Kurzvideos unter dem Label "Elsbeth &Vubbi und der Hanauer Wochenmarkt" sind sie inzwischen so etwas wie Stars bei Facebook, Instagram und der Videoplattform Youtube geworden. In der Presse werden sie als älteste Influencer Deutschlands gefeiert – sowohl bezogen auf die Dauer ihrer Aktivitäten als auch ihr Lebensalter.

Anzeige

Die Hanau Marketing GmbH (HMG), die in einem Gemeinschaftsprojekt mit dem Wochenmarkt-Beschickerverein und der Agentur digitalnaturals* die Influencer-Kurzvideo-Reihe von Elsbeth & Vubbi bereits seit sechs Jahren produziert, vermeldet stetig steigende Abrufzahlen und aktuell einen neuen Reichweitenrekord: Mehr als 1,75 Millionen Menschen erreichte der jüngste und 68.Videoclip von Elsbeth und Vubbi bei Facebook, mehr als 180.000-mal wurde das Video bereits abgerufen.

"Das ist wirklich großartig, wie Elsbeth und Vubbi als Imageträger für den Wochenmarkt und Hanau werben und wie sie vor allem auch junge Menschen begeistern", lobt Oberbürgermeister Claus Kaminsky das Erfolgsduo, "denn sie punkten mit Sympathie, Authentizität und Liebenswürdigkeit. Damit sind die beiden die besten Botschafter für Hessens größten und schönsten Wochenmarkt." Kaminsky, der sich selbst zu den größten Fans von Elsbeth und Vubbi zählt, bedankt sich auch beim Wochenmarktverein, der Hanau Marketing GmbH und der für die Videoproduktion verantwortlichen Agentur digitalnaturals*: "Der Erfolg der Kampagne ist beispiellos. Der Grundstein für das Gemeinschaftsprojekt wurde von der HMG bereits zu einem Zeitpunkt gelegt, als die wenigsten Kommunen an eine Präsenz in den Social-Media-Netzwerken dachten. Mit der schon seit sechs Jahren laufenden Kampagne hat Hanau eine Vorreiterrolle eingenommen, die sich jetzt in einem beachtlichen Imagegewinn auszahlt", lobt Kaminsky und kündigt als nächsten Schritt an, dass die Stadt künftig auch den TikTok-Kanal, "selbstredend auch mit den herzerfrischenden Beiträgen von Elsbeth und Vubbi" bespielen werde. Abrufbar wird der TikTok-Kanal der Hanau Marketing GmbH unter dem Link //www.tiktok.com/@hanauerleben">www.tiktok.com/@hanauerleben> sein.

Thomas Burkart, der Vorsitzende des Hanauer Wochenmarktvereins, spricht "von einem Glücksfall", denn nicht zuletzt dank Elsbeth & Vubbi " ist unser schöner Markt noch einmal weit über die Grenzen Hanaus hinaus bekannt geworden". Als kleines Dankeschön für das unermüdliche Influencer-Engagement überreichten Burkart, Kathrin Weingärtner von der HMG und Lutz Hanus, Geschäftsführer der Hanauer Agentur digitalnaturals*, im Auftrag des Oberbürgermeisters den Protagonisten eine Brüder-Grimm-Torte und Gutscheine für die Brüder Grimm Festspiele.

In den Kurzvideos, die seit ihrer Premiere stetig wachsende Klickzahlen erzielen, geben sich Elsbeth und Vubbi genauso, wie sie sind: Auf Hessisch, "so wie uns der Schnabel gewachse is", berichten die 83-jährige Elsbeth Keim und der zehn Jahre jüngere Helmut Vulpius regelmäßig, was es Neues im Angebot auf dem Wochenmarkt gibt, stellen den Markt und seine Menschen vor, verkosten Produkte der Beschicker-Kollegen und –Kolleginnen und halten an den Ständen oder auf dem Weg dorthin immer einen munteren Marktplausch. Für jedes Video denkt sich Lutz Hanus, der im Auftrag der HMG mit seinem Team die Beiträge produziert, ein Thema als Vorgabe aus. Die Protagonisten setzen das aus dem Bauch heraus um und improvisieren munter drauf los.

Die Kurzvideos leben dabei von der Authentizität und dem Charme von Elsbeth & Vubbi. Video Nummer 68, das aktuell 17-mal so viele Menschen erreicht hat wie Hanau Einwohner hat, kommt – wie so oft - mit einer eher unspektakulären Handlung daher, beschäftigt sich aber diesmal ausnahmsweise mit den liebenswürdigen Protagonisten selbst. Bei Facebook ist das Rekord-Video unter dem Link www.facebook.com/watch/?v=999676314011208 abrufbar.

Die Idee für die Kampagne mit Elsbeth und Vubbi wurde vor sechs Jahren im Winter unter der Fragestellung geboren, wie und mit welchen Personen am besten in den sozialen Medien kommuniziert werden kann, dass der wegen des anstehenden Weihnachtsmarkts temporäre Umzug des Wochenmarkts auf den Freiheitsplatz gerade ansteht. Schnell kam beim Hanauer Wochenmarktverein das Gespräch auf Elsbeth Keim und Helmut Vulpius, die beiden dienstältesten Beschicker des Hanauer Wochenmarkts – zwei Originale, wie gemacht für das Unterfangen, die sich auch spontan bereit erklärten, für den etwa 45-minütigen Dreh zur Verfügung zu stehen. Aus einer einmaligen Aktion, die von digitalnaturals* umgesetzt wurde, hat sich dann mit einer gehörigen Eigendynamik eine ganze Kampagne entwickelt.

"Wir waren mit dieser Art der Kommunikation vor unserer Zeit. Denn als wir gestartet haben, sprach noch niemand von Influencer-Marketing. Den Begriff gab es noch nicht, als wir das schon zusammen mit der HMG und dem Wochenmarktverein gemacht haben. Inzwischen haben wir 68 Videos produziert und Reichweiten generiert, die irgendwo im mittleren Millionenbereich sind, wenn man alle Plattformen, auf denen wir ausspielen, zusammenzählt", resümiert Lutz Hanus von der verantwortlichen Agentur.

Authentisch sein fällt den im doppelten Sinn ältesten Influencern Deutschlands dabei gar nicht schwer. Elsbeth Keim hat das Marktleben, bei dem an Standtagen bereits um 3.30 Uhr der Wecker klingelt, schon als junge Frau kennengelernt. Ihre Familie begann vor über 50 Jahren zunächst mit einem Geflügel- und Lammfleisch-Stand auf dem Wochenmarkt, sie spezialisierte sich vor gut 20 Jahren auf Käse. An ihrem Käsestand verkauft sie bis heute gemeinsam mit Sohn Rainer Käsespezialitäten, verschiedene landwirtschaftliche Produkte und – da ist sie sich sicher – "die besten Handkäs’-Brote weit und breit".

Helmut Vulpius kommt vom Roßdorfer Kartoffelhof und half schon als fünfjähriger Bub mit, die selbst angebauten Erzeugnisse zu verladen. Damals fuhren seine Eltern noch mit dem Pferdewagen auf den Hanauer Wochenmarkt. Den Hof und den Handel übernahm er selbstredend, hat das Geschäft inzwischen aber an seinen Sohn Frank übergeben. Am Vulpius-Kartoffelstand, wo auch Obst und weiteres Gemüse angeboten werden, steht "Vubbi" mittwochs und samstags aber noch immer.

Ihre Rolle als Deutschlands älteste Influencer sehen sie dabei ganz locker: "Das Mundwerk funktioniert halt noch bestens", stellt Helmut Vulpius lachend fest. Und Elsbeth Keim blüht bei den Drehs mit "Vubbi" immer richtig auf: "Es macht richtig Spaß, und dafür stehe ich gerne noch einmal eine dreiviertel Stunde früher auf."

Die Links zu Elsbeth & Vubbi, auf Facebook: https://www.facebook.com/hanauerleben , auf Instagram:  https://www.instagram.com/hanau_erleben/ und (für alle künftigen Folgen) auf TikTok: //www.tiktok.com/@hanauerleben

wochemaryoutub az1

Elsbeth Keim und Helmut Vulpius sorgen für gute Laune auf dem Wochenmarkt - davon lassen sich auch Kathrin Weingärtner von der Hanau Marketing GmbH (links), Lutz Hanus (rechts) von digitalnaturals* und Thomas Burkart als Vorsitzender des Wochenmarkt-Vereins (2. von rechts) anstecken. Copyright: Hanau Marketing GmbH/digitalnaturals


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2