Zwei besondere Märkte: Hanau macht Lust auf schöne Dinge

Am KunstKaufLADEN Tacheles wird wieder Live-Kunst geboten. Copyright: Hanau Marketing GmbH/David Seeger

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die von der Hanau Marketing (HMG) initiierte Veranstaltungskampagne "Hanau macht Lust" will mit zwei besonderen Märkten in der Innen- und Altstadt und einer Fülle weiterer Veranstaltungen am kommenden Wochenende vor allem Lust auf schöne Dinge machen. Im Mittelpunkt steht der Internationale Keramikmarkt, der sowohl am Samstag, 25. Juni, als auch am Sonntag, 26. Juni, jeweils von 11 bis 18 Uhr, in den Schlossgarten am Congress Park Hanau lockt.

Anzeige

Andere schöne Dinge gibt es an beiden Tagen zeitgleich im Fronhof zu sehen, wo aktuelle und frühere Schüler der Zeichenakademie an verschiedenen Ständen ihre  Schmuck- und Werkstücke sowie weitere ausgewählte Arbeiten präsentieren und zum Kauf anbieten.

"Am bevorstehenden Wochenende unterstreichen wir unseren Anspruch, Stadt der schönen Märkte zu sein, mit einer Kombination aus eingeführten und neuen Angeboten. Zum einen dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf den mit nahezu 50 Ständen besonders umfangreich ausfallenden Internationalen Keramikmarkt freuen, der nach zwei Jahren coronabedingter Pause endlich wieder im Schlossgarten stattfinden kann. Zum anderen wollen wir mit der Veranstaltung ‚Zeichenakademie in den Fronhof’ ein neues Angebot bieten und dabei zugleich das 250-jährige Jubiläum einer der ältesten Goldschmiedeschulen Europas würdigen", erklärt Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD). Dekorative Keramiken für Haus und Garten, aber auch individuelle Schmuckstücke können so am letzten Juni-Wochenende bestaunt, aber auch erworben werden – und sowohl im Schlossgarten als auch im Fronhof wird es neben dem Marktgeschehen ein musikalisches Rahmenprogramm und Bewirtung geben.

"Es ist uns ein Herzensanliegen, die wichtigste Einrichtung, die den Ruf Hanaus als Goldschmiedestadt begründet hat, im Jahr ihres großen Jubiläums auch im Herzen unserer Stadt zu feiern. Die von der HMG initiierte Aktion ‚Akademie in den Fronhof’ bietet eine wunderbare Gelegenheit, sich über die Produkte der Schülerinnen und Schüler dieser einzigartigen Einrichtung unabhängig von den offiziellen Jubiläumsfeierlichkeiten am 20. Juli zu informieren", meint Kaminsky.  Nicht nur den in Hanau ausgebildeten Fachleuten für edelmetallgestaltende Berufe werde an diesem Wochenende besonderer Raum geboten, sondern auch dem Nachwuchs im Keramikhandwerk: Auf dem Internationalen Keramikmarkt, bei dem auch der "Hanauer Keramikpreis" vergeben wird, erhielten Absolventinnen und Absolventen zweier Fachschulen die Möglichkeit, ihre Arbeiten im Schlossgarten auszustellen, betont der Oberbürgermeister.

Neben den Märkten im Schlossgarten und Fronhof macht auch eine Kunstaktion im öffentlichen Raum Lust auf schöne Dinge: Vor dem KunstKaufLADEN Tacheles an der Nürnberger Straße wird am Samstag von 10 bis 18 Uhr wieder eine Live-Painting-Aktion stattfinden, bei der ein großer Holzkubus vollständig bemalt wird. Zum Tag der Architektur gibt es öffentliche Führungen an architektonisch besonders beachteten Stätten, unter anderem auch über den neu gestalteten Platz an der Wallonisch-Niederländischen Kirche (Sonntag 26. Juni, 15 und 16 Uhr). Schöne Lichtspiele gibt es bereits am Freitagabend (24. Juni, 22.15 bis 0 Uhr) am Steinheimer Schlossturm zu besichtigen: Nach Einbruch der Dunkelheit werden Turm und Flügel mit einem interaktiven Farbenspiel illuminiert – aus Anlass des Jubiläums 800 Jahre Schloss Steinheim und als kleines "Trostpflaster", weil das eigentlich an diesem Wochenende anstehende Johannisfeuer coronabedingt bereits frühzeitig abgesagt werden musste.

Lust auf Musik machen darüber hinaus Konzerte im Bahnbetriebswerk Hanau (Freitag, 24. Juni, 18 Uhr) und am Hindemith-Denkmal (Samstag, 25. Juni, von 16 bis 17 Uhr). Und nicht zuletzt machen die Brüder Grimm Festspiele wieder Lust auf  Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" und das Märchen von "Brüderchen und Schwesterchen".

Die Übersicht der "Hanau macht Lust"-Veranstaltungen am kommenden Wochenende:

Internationaler Keramikmarkt

 Der Internationale Keramikmarkt ist seit mehr als zwei Jahrzehnten einer der Höhepunkte des jährlichen Marktangebotes in der Brüder-Grimm-Stadt. Am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Juni, lädt der Keramikmarkt wieder im Schlossgarten am Congress Park zum Bummel ein. Mehr als 45 professionelle Keramikerinnen und Keramiker aus Deutschland und dem benachbarten Ausland bieten ihre handgearbeiteten Qualitätsprodukte zum Verkauf an. Die künstlerische Vielfalt, aber auch die hohen handwerklichen Qualitäten der Anbieter, machen diesen Markt zu einem besonderen Erlebnis: Dekorative Keramiken für Haus und Garten, vom Gebrauchsgeschirr über Vasen, Töpfe, Schmuck bis hin zu Gartenskulpturen, gibt es hier zu sehen und käuflich zu erwerben. Hier werden nicht nur Kunstliebhaber fündig, sondern alle Menschen, die schöne Dinge und handwerkliches Können zu schätzen wissen. Auf der kleinen Bühne im Rosengarten des Schlossgartens gibt es zudem Musik: Der Pianist und Komponist Dennis Korn präsentiert Eigenkompositionen im Stil der Neoklassik, Interpretationen bekannter Lieder und eigens bearbeitete Coverversionen moderner Pop- und Rocksongs. Der Keramikmarkt hat an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Anlässlich des Keramikmarktes wird – gemeinsam mit der Kulturstiftung der Sparkasse Hanau – am Samstag, 15 Uhr, der "Hanauer Keramikpreis" von einer Fachjury vergeben. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto "Kitsch?!". Die Ausstellung der Exponate kann im Tagungsraum des Congress Parks Hanau während des Marktbetriebes begutachtet werden.

Zeichenakademie im Fronhof

Die Zeichenakademie wird in diesem Jahr 250 Jahre alt. Grund genug für die Hanau Marketing GmbH, deren Kreativität in die Innenstadt zu holen. Am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Juni, gibt es deshalb erstmals die Veranstaltung "Akademie im Fronhof": Jeweils von 11 bis 18 Uhr stellen ehemalige und aktuelle Schülerinnen und Schüler der Fachschule für edelmetallgestaltende Berufe, mithin eine der ältesten Goldschmiedeschulen Europas, ihre Arbeiten und Werkstücke an verschiedenen Ständen in der "Urban Area" des Fronhofs aus. Das Publikum ist eingeladen, sich mit den Absolventinnen und Absolventen auszutauschen, deren Werke zu besichtigen und möglicherweise auch zu erwerben. Darüber hinaus kann an beiden Tagen das Urban-Gardening-Projekt im Fronhof bestaunt werden. Zudem gibt es in der Pop-up-Gastronomie "Wirtschaft im Hof" von Freitag, 24. Juni, bis Sonntag, 26. Juni, gastliche Bewirtung und musikalische Unterhaltung. Am Freitag ab 19.30 Uhr heißt es "House im Hof", und am Samstag ab 19.30 Uhr spielt die Cover-Band "Romer (mit Penello)".

Hanau macht Kunst

In der Innenstadt wird das Cube-Projekt des KunstKaufLADENS mit einer Live-Painting-Aktion von 10 bis 18 Uhr in die nächste Runde gehen. Dabei ist geplant, unmittelbar am Tacheles (Ecke Nürnberger Straße/Schnurstraße) wieder einen 2,40 Meter x 2,20 Meter großen Holzkubus im Bauhaus-Stil aufzustellen, der vor den Augen des Publikums vollständig bemalt wird. "Es handelt sich dabei um bildende Kunst, mit der wir für einen kreativen Querschuss im Alltagsstress der Menschen sorgen wollen", sagt Engin Dogan vom KunstKaufLADEN Tacheles, der das Projekt leitet. Am Samstag wird Lucas Kraus den Cube bearbeiten und während des Live Paintings dem Publikum Einblick in die Schaffensphase eines Künstlers geben. Die Cube-Gestaltung ist Teil des Projekts "Hanau macht Kunst", das vom Kulturfonds Frankfurt/Rhein-Main unterstützt wird.

Konzert am Paul-Hindemith-Denkmal

Die Paul-Hindemith-Musikschule (PHM) lädt für Samstag, 25. Juni, von 16 bis 17 Uhr, zum 2. Paul-Hindemith-Denkmal-Konzert ein. Das Orchester der Musikschule wird bei guter Witterung ein Freiluftkonzert vor der zu Ehren des in Hanau geborenen Komponisten errichteten Klangskulptur auf dem Gelände der Pestalozzischule an der Ramsaystraße geben. Der Eintritt ist frei.

Schlossillumination in Steinheim

Das eigentlich an diesem Wochenende in Steinheim anstehende Johannisfeuer mit Altstadtfest wurde wegen der ungewissen Corona-Auflagen schon Anfang des Jahres abgesagt. Eine wunderschöne Schlossillumination am Freitag, 24. Juni, soll am Abend nach Einbruch der Dunkelheit aber ein echter Hingucker für die Besucherinnen und Besucher der Steinheimer Altstadt werden. Es ist geplant, Schlossturm und Schlossflügel von 22.15 bis 0 Uhr mit einem interaktiven Farbenspektakel zu illuminieren. Der Clou sind wechselnde Bilder, die musikalisch untermalt werden. Im Schlosshof ist ab 20 Uhr für Essen und Trinken gesorgt. Um 20 und 21 Uhr finden Führungen durch die Sonderausstellung "700 Jahre Stadtrechte Steinheim" statt.

Vorlesestunde für Kinder

Im Kulturforum werden am Samstag, 25. Juni, 11.15 Uhr, für Kinder ab vier Jahren Geschichten vorgelesen. Das Zuhören ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung für die Vorlesestunde ist nicht nötig. Die Vorlesestunde wird vom Hanauer Märchenerzählkreis gestaltet.

Brüder Grimm Festspiele

Noch bis Ende Juli locken die Brüder Grimm Festspiele zum Märchenerlebnis in das Amphitheater im Schlosspark Philippsruhe. Auf dem Programm steht am kommenden Wochenende die Inszenierung von "Ein Sommernachtstraum": Am Freitag und Samstag, 25. und 26. Juni, jeweils um 20.30 Uhr, kommt die Shakespeare-Komödie im Rahmen der Reihe "Grimms Zeitgenossen" zur Aufführung. Am Sonntag, 26. Juni, führt das Festspiel-Ensemble das Familienstück "Brüderchen und Schwesterchen" gleich zweimal auf – um 14 Uhr und ein weiteres Mal am Sonntag um 18.30 Uhr. Karten sowie weitere Infos gibt es unter www.festspiele-hanau.de

Konzert im Bahnbetriebswerk Hanau

Am Freitag, 24. Juni, 18 Uhr, spielt die Big Band der Deutschen Bahn im historischen Bahnbetriebswerk Hanau, Heideäcker 1. Das Ensemble besteht ausschließlich aus Mitarbeitenden der Deutschen Bahn und tritt nach zwei Jahren Corona-Pause wieder live auf. Im Repertoire sind sowohl bekannte Swing-Nummern als auch Latin, Funk und Happy Tunes. Im Anschluss an das Konzert bietet die Museumseisenbahn Hanau e. V. eine Führung durch das historische Bahnbetriebswerk Hanau an. Der Eintrittspreis für das Konzert inklusive Führung durch das historische Bahnbetriebswerk Hanau beträgt 13 Euro. Infos und Eintrittskarten sind über die Internetseite des Museumseisenbahn Hanau e.V. erhältlich: www.museumseisenbahn-hanau.de

Führungen  zum Tag der Architektur

Am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Juni, findet der bundesweite Tag der Architektur statt. Drei Projekte in Hanau sind ausgewählt worden, die der breiten Öffentlichkeit bei kostenfreien Führungen vorgestellt werden. Dazu gehört die Probebühne im Philharmonieladen der Neuen Philharmonie Frankfurt, Am Frankfurter Tor 10. Am Samstag 25. Juni,  hat sie von 13 bis 16 Uhr geöffnet; Führungen werden um 13 und 15 Uhr angeboten. Ebenfalls ausgewählt wurde der neu gestaltete Platz an der Wallonisch-Niederländischen Kirche. Führungen werden am Sonntag 26. Juni, um 15 und 16 Uhr angeboten; Treffpunkt ist jeweils der Neustadtplan von Professor Claus Bury. Als drittes Objekt ist ein  Einfamilienwohnhaus in der Schubertstraße 3 für Publikum am Sonntag 26. Juni, von 11 bis 13 Uhr zugänglich. Führungen werden um 11 und 12.30 Uhr angeboten. Weitere Informationen unter www.tag-der-architektur.de

Lesung mit Susanne Hasenstab

Die Autorin und Kolumnistin Susanne Hasenstab liest am Sonntag, 26. Juni, 14 Uhr, in Ellis Bistro & Café am Johanniskirchplatz 1. "Das Leben kann mich kreuzfahrtweise" heißt ihr im Frühjahr vergangenen Jahres erschienener satirischer Roman, in dem sie "Alltagsdramen" auf hoher See aufgreift. Die Lesung wird moderiert von Hans-Jürgen Lenhart. Der Eintritt kostet zehn Euro, Kartenreservierungen sind unter der Telefonnummer 06181/9911299 möglich.

Infos zu allen Veranstaltungen gibt es auf www.hanau-erleben.de

cubekujnstkaunf azu

Am KunstKaufLADEN Tacheles wird wieder Live-Kunst geboten. Copyright: Hanau Marketing GmbH/David Seeger