Kreisfreiheit Hanaus: Niemals geht man so ganz

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In einer gemeinsamen Pressemitteilung zur Kreisfreiheit Hanaus zum 01.01.2026 erklären Andreas Müller, Vorsitzender der LINKEN Kreistagsfraktion im Main-Kinzig-Kreis, und Jochen Dohn, Fraktionsvorsitzender von DIE FRAKTION. Hanau:

Anzeige

„Die jetzt gefundenen Regelungen sind ein Kompromiss, mit dem der Main-Kinzig-Kreis und Stadt Hanau sehr gut leben können. Wichtig war für DIE LINKE, dass eine Auskreisung Zeit benötigt, denn es gab viele Punkte, die von Anfang strittig waren. Die jetzige Lösung wäre nicht möglich gewesen, wenn die Stadt Hanau nicht von ihrer angestrebte schnelle Auskreisung Abstand genommen hätte“, betont Andreas Müller.

Jochen Dohn ergänzt: „Niemals geht man so ganz. Deshalb ist es auch richtig, dass in einigen Bereichen weiterhin sinnvoll zusammengearbeitet wird. Etwas anderes wäre auch den Bürger:innen in Stadt und Kreis nicht vermittelbar. Auch wenn es kein Bürgerentscheid über die Kreisfreiheit gibt, so gehen wir sehr stark davon aus, dass die Hanauer:innen mit großer Mehrheit dahinterstehen. Ebenfalls sind wir davon überzeugt, dass der Landtag für eine kreisfreie Stadt Hanau stimmen wird.“

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2