Anzeige

Mit einer Zuwendung in Höhe von 500 Euro unterstützen die Damen des Serviceclubs eine Aktion des Buchladens am Freiheitsplatz. Dieser hatte seine Kundschaft dazu aufgerufen, sich auf einfallsreiche Weise an der Integrationsarbeit der Stadt Hanau und der Volkshochschule Hanau zu beteiligen. Lions-Präsidentin Güzin Langner sowie Schatzmeisterin Susanne Ettl überreichten dieser Tage den symbolischen Scheck vor dem Buchladen an Dieter Dausien als Inhaber und Initiator der Aktion "Sprachstifter", sowie an Bürgermeister Axel Weiss-Thiel, Beate Schwarz-Simon vom Kulturzentrum und VHS-Leiterin Elke Hohmann, deren Institutionen ebenfalls von der Buchspende profitieren.

Das Spendengeld geht auf den Erlös durch die Verkäufe der Lions-Damen auf dem GrimmsKramsMarkt zurück, auf dem sie immer am 1. Samstag im Montag mit einem Stand vertreten sind. Mit Blick auf die dringend benötigen Bücher hatte der Lions Club den Betrag zusätzlich noch aufgestockt. "Das ehrenamtliche Engagement der Service Clubs – in diesem Fall der Damen von Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe – ist für Hanau von großer Bedeutung und kann gar nicht genug hervorgehoben werden", betonte Bürgermeister Axel Weiss-Thiel. "In der Flüchtlingshilfe, der Kinder- und Jugendarbeit, der Kultur, der Integration und vielen andere Bereichen leisteten die Service Clubs einen großen und wichtigen Beitrag, wie auch an diesem Beispiel wieder zu sehen ist. Dafür möchte ich Ihnen danken!"

"Der Spracherwerb ist ein wesentlicher Schlüssel zur Integration. Ohne entsprechende Sprachkenntnisse ist weder ein Kennenlernen noch eine Verständigung möglich", unterstreicht auch Lions-Präsidentin Güzin Langner Beides aber sei aber Basis für das notwendige Verständnis, das wiederum unerlässlich für ein gedeihliches Zusammenleben sei. "Deshalb hat der Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe beschlossen, sich wiederholt in diesem Bereich mit Spenden und Zuschüssen zu engagieren", so Langner. Wie Buchhändler Dausien erläuterte, habe man im Team des Buchladens das wieder hoch aktuelle Thema "Flüchtlinge" aufgreifen und einen Beitrag leisten wollen. Dabei stand im Fokus, die Menschen, die in der Brüder-Grimm-Stadt einen Neuanfang suchen, bei ihrem Bemühen zu unterstützen.

"Es ist schon einige Jahre her, als die Stadt Hanau eine große Zahl geflüchteter Menschen aufnahm und eine große Welle der Hilfsbereitschaft begann. Nun kommen wieder viele Menschen zu uns, vor allem Geflüchtete aus der Ukraine. Viele wissen nicht, wie lange sie in Deutschland bleiben werden, viele suchen sich eine Arbeit, die Kinder gehen in Kitas und Schulen. Da steht es für viele obenan, zunächst einmal die deutsche Sprache zu erlernen. Um sie dabei zu unterstützen, haben wir die Aktion "Sprachstifter" von 2016 in diesem Frühjahr wiederaufleben lassen", so Dausien. Neben der 500 Euro-Spende der Lions-Damen wurden seither weitere 300 Euro vom Kundinnen und Kunden der Buchhandlung gespendet und noch einmal 200 Euro vom Buchladen am Freiheitsplatz draufgelegt. "Der Gesamtbetrag der laufenden Aktion beträgt somit genau 1000 Euro", berichtet der Buchhändler.

Die Sprachstifter-Aktion wir vorerst weiterlaufen und jeder Mensch kann zum Sprachstifter werden: "An der Kasse im Buchladen haben wir ein Regal in Stiftform aufgestellt, in dem Wörterbücher und Lehrmaterialen stehen, zum Teil in ukrainischer Sprache", erläutert Dausien. Aus diesen können man sich eins oder mehrere Bücher aussuchen, die der Buchladen an geflohene Menschen weiterleitet. "Natürlich stocken wir die Anzahl noch einmal auf und übergeben die Bücher dann an die Volkshochschule der Stadt Hanau, mit der wir die Auswahl der benötigten Titel vorgenommen haben und an die Stadtbibliothek. Die Volkshochschule reicht die gestifteten Bücher dann direkt an die Teilnehmenden der Deutschkurse weiter und auch in der Stadtbibliothek stehen sie kostenfrei zur Verfügung", so Dausien. So könne jeder einen kleinen Beitrag leisten, um die geflüchteten Menschen zu unterstützen. Nähere Info gibt es beim Buchladen am Freiheitsplatz im Hanauer Gewerkschaftshaus, Am Freiheitsplatz 6.

lionsdamenspraceh au

Lions-Präsidentin Güzin Langner (5.v.l.) sowie Schatzmeisterin Susanne Ettl (6.v.l.) überreichten dieser Tage den symbolischen Scheck vor dem Buchladen an Dieter Dausien (2.v.l.) als Inhaber und Initiator der Aktion „Sprachstifter“, sowie an Bürgermeister Axel Weiss-Thiel (1.v.l.), Beate Schwarz-Simon vom Kulturzentrum (4.v.l.) und VHS-Leiterin Elke Hohmann (3.v.l.), deren Institutionen ebenfalls von der Buchspende profitieren.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2