Fronhof in Hanau wird zum Open-Air-Kino

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Fronhof in Hanau verwandelt sich zum ersten Innenstadt-Open-Air-Kino: Im August und September sind zwei lange Film-Wochenenden geplant, an denen die Besucherinnen und Besucher jeweils von Donnerstag bis Samstag eingeladen sind, im gemütlichen Ambiente der "Urban Area" des Fronhofs unter freiem Himmel Film-Klassiker und Programmkino zu genießen.

Anzeige

"Das ‚Hanauer Frischluft-Film-Fest’ wird ein weiterer Baustein zur Belebung des Fronhofs", verspricht Martin Bieberle, Geschäftsführer der Hanau Marketing GmbH (HMG), die das neue Angebot gemeinsam mit der im Fronhof angesiedelten Pop-up-Gastronomie "Wirtschaft im Hof" aus der Taufe gehoben hat.

Die HMG nutzt den Fronhof schon seit geraumer Zeit als "Experimentierfeld" für neue Ideen und Formate zur Belebung der Innenstadt. Erfolgreich geprobt wurden dort schon verschiedene Marktformate wie "Grünzeug"-, und Local-Motion-Märkte oder die Aktion "Akademie im Hof". Viele weitere neue Formate, darunter auch ein kleiner Nachtmarkt, werden in diesem Jahr noch folgen. Mit dem ersten innerstädtischen Urban-Gardening-Projekt wurden zudem im erweiterten Bereich des Fronhofs Grünflächen, Hochbeete und ein sozialer Treffpunkt geschaffen.

"Das Open-Air-Kino wird für einen weiteren besonderen Anlaufpunkt im Fronhof sorgen und zudem mit einem außergewöhnlichen Konzept umgesetzt: Passend zur ‚Urban Area’ des weitläufigen Areals ist für die Kinoabende eine ‚wilde Bestuhlung’ geplant, die sich in das gemütliche Ambiente bestens einfügen wird", kündigt Bieberle an. Wie im richtigen Kino werden dem Publikum Popcorn und zudem noch andere Leckereien angeboten. Ab 17 Uhr öffnet an den Kinoabenden die "Wirtschaft im Hof" und bietet den Gästen an, erst gemütlich Essen zu gehen, um danach in der "Urban Area" des Fronhofs die Filmnacht zu genießen. An der Umsetzung des Open-Air-Kino-Projekts und der Filmauswahl war der Kinomacher Daniel Brettschneider beteiligt, der als Experte auf diesem Gebiet gilt. Gezeigt werden Programmkino-Filme, Klassiker und aktuelle Highlights.

Los geht’s mit dem ersten Frischluft-Film-Fest am Wochenende von Donnerstag, 18. August, bis Samstag, 20. August. Zur Open-Air-Kino-Premiere am Donnerstag, 18. August (20.30 Uhr, Einlass ab 17 Uhr), wird der US-Episodenfilm "Night on Earth" gezeigt, in dem fünf Geschichten erzählt werden, die alle zeitgleich in einem Taxi spielen, jedoch an verschiedenen Orten in der Welt. Der jeweilige Fahrer beziehungsweise die Fahrerin greift in das Schicksal der Fahrgäste ein oder die Passagiere selbst beeinflussen das Schicksal der jeweiligen Chauffeure. Am Freitag, 19. August (20.30 Uhr, Einlass ab 17 Uhr), läuft der Spielfilm "Der Rausch". Die Sozialsatire handelt von vier befreundeten Lehrern, die aus Frustration gemeinsam ein "Trinkexperiment" starten, um wieder motiviert vor ihre Schüler treten zu können. Ein Klassiker folgt am Samstag, 20. August (20.30 Uhr, Einlass ab 17 Uhr), mit der "Rocky Horror Picture Show". Der 1975 entstandene Film ist die Kinofassung des gleichnamigen Musicals.

Das zweite Frischluft-Film-Fest läuft dann von Donnerstag, 8. September, bis Samstag, 10. September. Am Donnerstag, 8. September (20 Uhr, Einlass ab 17 Uhr), wird das Filmdrama "Come on, Come on" mit Joaquin Phoenix gezeigt. Es erzählt die Geschichte von Johnny, der in New York lebt und für das Radio arbeitet. Als seine langjährige Freundin die Beziehung zu ihm beendet, reist er von Stadt zu Stadt, um "die Kinder der Vereinigten Staaten" über ihre Hoffnungen und Träume zu interviewen.

Am Freitag, 9. September (20 Uhr, Einlass ab 17 Uhr), gibt es den in Frankfurt gedrehten Spielfilm "Contra" des deutschen Regisseurs Sönke Wortmann zu sehen. Er handelt von einem Professor, der von seiner Universität zu fliegen droht, nachdem er eine Jura-Studentin beleidigt hat. Seine letzte Chance besteht darin, diese Studentin für einen Debattier-Wettbewerb fit zu machen.

Ein Klassiker beschließt dann am Samstag, 10. September, das Frischluft-Film-Fest: "Die Reifeprüfung" (20 Uhr, Einlass ab 17 Uhr) aus dem Jahr 1967. Der US-Spielfilm mit Dustin Hoffmann in der Hauptrolle erzählt die Geschichte eines College-Absolventen, der nacheinander zwei "verbotene" Beziehungen eingeht: zunächst zu einer verheirateten Frau, dann die zu ihrer Tochter.

Der Eintritt kostet jeweils 8 Euro. Einlass in den Fronhof ist an allen Kinotagen ab 17 Uhr. Karten im Vorverkauf sind am Kiosk der Pop-up-Gastronomie "Wirtschaft im Hof" und – je nach Verfügbarkeit – an der Abendkasse erhältlich.

Infos zu allen Veranstaltungen gibt es auf www.hanau-erleben.de


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2