Hornissennest im Baum: Gehweg am Heinrich-Fischer-Bad gesperrt

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein Teil des Gehwegs auf der Rückseite des Heinrich-Fischer-Bads in Hanau ist aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres gesperrt. Der Grund: Ein in einem Baum eingenistetes Hornissennest hat für eine Bruchstelle an einem Ast gesorgt, der dadurch jederzeit herunterfallen und Fußgänger verletzten könnte. Artenschutzbedingt dürfen die Fachleute des Bereichs Grünflächen vom Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) den Ast jedoch nicht ohne weiteres entfernen.

Anzeige

"HIS befindet sich bereits in einem konstruktiven Austausch mit der Unteren Naturschutzbehörde, um eine adäquate Lösung zu finden. Dabei sprechen wir insbesondere darüber, ob wir das Nest artenschutzgerecht umsiedeln können", sagt Stadtrat Thomas Morlock (FDP). Diese Gespräche dauern zum jetzigen Zeitpunkt noch an. Bis wann eine Lösung gefunden werden kann, ist noch unklar.

 

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2