SPD-Fraktion diskutiert mit evangelischer Jugendberufshilfe

Die SPD-Fraktion im Gespräch mit Margarete Petersein und Torsten Reinhardt.

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In der vergangenen Woche trafen sich Margarete Petersein, Leiterin der Fachstelle Pilot, und Torsten Reinhardt, Geschäftsführer der Jugendwerkstatt Hanau, mit der SPD-Fraktion der Hanauer Stadtverordnetenversammlung zu einem gemeinsamen Austausch.

Anzeige

Die beiden Einrichtungen der evangelischen Jugendberufshilfe richten sich insbesondere an junge Menschen, die im Ausgleich sozialer Benachteiligungen auf Unterstützung angewiesen sind, wie beispielsweise bei der Berufswegeplanung. Das Thema der Diskussion drehte sich im Besonderen um den Ausbildungsmarkt in der Corona-Pandemie. „Die Pandemie hat vor allem die Chancen schon benachteiligter Jugendlicher auf dem Ausbildungsmarkt deutlich verschärft.“, so der Fraktionsvorsitzende Maximilian Bieri. Einig sei man sich, dass es weiterer Maßnahmen verschiedener Bereiche bedürfe, um einer dramatischen Verschärfung im Ausbildungsmarkt vorzubeugen. „Wir laufen sichtbar in einen immensen Fachkräftemangel, wir können es uns gesellschaftlich schlicht nicht erlauben junge Menschen ohne Ausbildung bzw. Bildungsabschluss und damit ohne Perspektive dastehen zu lassen“, macht Bieri abschließend auf die wichtige und notwendige Arbeit von Einrichtungen wie der Fachstelle Pilot oder der Jugendwerkstatt Hanau aufmerksam.

fraktionspddiskuhu az

Die SPD-Fraktion im Gespräch mit Margarete Petersein und Torsten Reinhardt.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2