Über die Gestaltung der letzten Lebensphase ins Gespräch kommen...

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens lädt der Förderverein Palliative Patienten-Hilfe Hanau e.V.  am Montag, 1. August, zu dem Film "In Liebe lassen" ins Kino-Erzählcafé ins Kinopolis Hanau ein.

Anzeige

Bereits ab 13.30 Uhr gibt es im Foyer des Kinos Gelegenheit zum Gespräch bei Kaffee und Kuchen. Um 15 Uhr begrüßen Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck und Dr. Maria Haas-Weber, die Vorsitzende des Fördervereins, die Besucherinnen und Besucher. Im Anschluss an den Film freuen sich Dr. Haas-Weber und ihre Vorstandskollegen auf intensive Gespräche mit Interessierten. Durch die Einladung des Fördervereins Palliative Patienten-Hilfe Hanau e.V. ist hier sowohl die Filmvorführung als auch Kaffee und Kuchen komplett kostenfrei. Das Angebot wird in Kooperation des Fördervereins, des Kinopolis Hanau, des Hanauer Seniorenbüros und des Pflegeberatungszentrums durchgeführt.

Der französische Film handelt von dem letzten Lebensjahr eines 40-jährigen Mannes, der an Krebs erkrankt ist. Seine Mutter kann das nur schwer akzeptieren. Ein sensibler Arzt und eine Pflegerin helfen dabei das Unausweichliche zu akzeptieren. Im Anschluss an die Filmvorführung möchte der Förderverein Palliative Patienten-Hilfe Hanau e.V. mit Interessierten über die Gestaltung der letzten Lebensphase von Menschen ins Gespräch kommen. Anliegen des Vereins ist, durch das Sprechen über das Sterben, Ängste zunehmen und das Thema der Tabuzone herauszuholen. "Jeder Mensch hat ein Recht auf ein Sterben unter würdigen Bedingungen. Er muss darauf vertrauen können, dass er in seiner letzten Lebensphase mit seinen Vorstellungen, Wünschen und Werten respektiert wird und dass Entscheidungen unter Achtung seines Willens getroffen werden", heißt es auf der Homepage des Vereins.

Die kostenfreien Karten zu diesem Film sind am Tag der Veranstaltung direkt vor der Vorstellung im Kinopolis (Am Steinheimer Tor 17, 63450 Hanau) an der Kasse erhältlich. Weiter geht es das Kino-Erzählcafé am Montag, 5. September, mit der spanischen Komödie "Vier Wände für zwei" und am Montag, 10. Oktober mit der französischen Komödie "Monsieur Claude und sein großes Fest".


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2