Anzeige

Zu diesem Schluss kommt der  Regionalverband FrankfurtRheinMain in seiner neusten Publikation der Reihe "Auf den Punkt gebracht" (nachzulesen hier: https://www.region-frankfurt.de/zkr04). Darin werden aktuelle Zahlen und Fakten zum Thema Mobilität in der Rhein-Main-Region geliefert. Den 1.515 in Hanau gemeldeten E-Fahrzeugen stehen insgesamt 125 öffentliche Ladestationen zur Verfügung.

"Mit zirka zwölf E-Fahrzeugen pro Ladesäule steht die Stadt Hanau aktuell vergleichsweise ordentlich da. Wagen wir einen Blick nach Frankfurt, sieht die Versorgung für die Autofahrer schon deutlich schwieriger aus: Rund 35.000 Elektrofahrzeugen stehen dort 3.782 Ladesäulen gegenüber. Entsprechend teilen sich im Frankfurter Raum rund 100 Elektroautos eine Ladestation", erklärt Verkehrsdezernent Thomas Morlock (FDP). Auch im Gesamtvergleich liegt Hanau über dem Schnitt: So kommen in der Region auf jeden Ladepunkt etwa 14 Pkw.

Klar ist jedoch auch: Es gibt auch in Hanau noch viel zu tun. Wie der Bericht des Regionalverbands darlegt, liegt das Rhein-Main-Gebiet noch unter dem von der EU vorgeschlagenen Wert von zehn Fahrzeugen pro Ladepunkt. "Auf Basis unseres Verkehrsentwicklungsplans arbeiten wir bereits intensiv an einem E-Ladekonzept für den öffentlichen Raum. Die Zahl der Versorgungssäulen im Stadtgebiet muss und wird weiter ansteigen", sagt Morlock.

Im Vorgriff auf das finale Konzept gibt es bereits jetzt konkrete Pläne, die noch unterversorgten Stadtteile schnellstmöglich mit Ladepunkten im öffentlichen Straßenraum auszustatten. Hierzu zählen derzeit Klein-Auheim, Alt-Wolfgang und Mittelbuchen.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2