Sperrungen anlässlich der Wilhelmsbader Sommernacht

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Aufgrund der am Samstag, 30. Juli, im Bereich des Staatsparks Wilhelmsbad stattfindenden Wilhelmsbader Sommernacht, ist es erforderlich, verschiedene Straßen und Plätze im Umfeld der Veranstaltung zu sperren oder die Verkehrsführung entsprechend anzupassen.

Anzeige

Den Teilnehmenden der Veranstaltung wird empfohlen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad oder zu Fuß zur Veranstaltung zu gelangen.  Es wird ein Shuttle-Bus der Hanauer Straßenbahn angeboten von 18:10 Uhr ab ZOB Freiheitsplatz (Linie 9) bis 23:45 Uhr. Die Busse verkehren zu Veranstaltungsbeginn und -ende meist im 15-Minuten-Takt, so dass die Große Parkbühne im Staatspark ideal mit dem öffentlichen Nahverkehr erreicht werden kann. Am Busbahnhof Freiheitsplatz starten die Busse am Steig A3, am Bahnhof Wilhelmsbad nutzt die HSB die Bushaltestelle am P+R-Parkplatz Hochstädter Landstraße.

Im Bereich der Steinwiese sind direkt am Veranstaltungsgelände Parkflächen ausgeschildert. Das gesamte Umfeld der Veranstaltung rund um den Staatspark Wilhelmsbad ist mit Haltverbotszonen ausgeschildert, diese dienen insbesondere der Erschließung der Veranstaltungsfläche im Einsatzfall durch Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Im Bereich der Kesselstädter Straße sind beidseits Haltverbote angeordnet. Die dortigen unbefestigten Bereiche stehen dem Individualverkehr nicht zum Parken zur Verfügung. Die Flächen sind den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatzfall als Aufstellfläche vorbehalten. Widerrechtlich parkende Fahrzeuge werden im Bedarfsfall abgeschleppt.

Im Zeitfenster von 30. Juli, 23 Uhr bis voraussichtlich 31. Juli, 1:15 Uhr wird die Lichtsignalanlage Maintaler Straße / Hochstädter Landstraße abgeschaltet und der Verkehr von der Stadtpolizei geregelt. Um erhöhte Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmenden wird hier gebeten. Es kann zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Umfeld des Veranstaltungsortes kommen, insbesondere während der Zu - und Abfahrt.