Anzeige

Das Quartiersbüro Hafentor nimmt den Tag des offenen Denkmals zum Anlass und lädt gemeinsam mit der Stadt Hanau und der Baugesellschaft Hanau zu einem fröhlichen Treiben ein. Nach der offiziellen Eröffnung um 14:00 Uhr durch Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Bürgermeister Axel Weiss-Thiel und Mirja Dorny, Geschäftsführerin der Baugesellschaft, sorgen die New Mastoldi Band (ab 15 Uhr) und der Musiker Tim (ab 16.45 Uhr) auf der Bühne für die musikalische Rahmung. Ab 17.30 Uhr legt DJ Double D auf.

Daneben wird rund um das Hafentor ein abwechslungsreiches Programm geboten, das für Kurzweil in jeder Altersgruppe sorgt. Neben einem Flohmarkt, der vom Ankerplatz ausgerichtet wird, bietet das Albert-Schweitzer-Kinderdorf Spiel, Spaß und Sport für Kinder und Jugendliche sowie ein Fußball- und Basketballturnier.

Kunst und Kultur zum Anfassen gibt es an verschiedenen Stationen dank des Engagements der Künstlerinnen und Künstler im Hafentor. Neben einer Freiluftausstellung und dem Um-Welt-Segel von Künstler Guth bieten die "offenen Türen" bei Agora Chromata, beim Atelier Fluchtpunkt und in der Galerie Freihafen eine gute Gelegenheit, die Kreativ-Szene vor Ort kennenzulernen.

Eine Ausstellung zeigt historisches Bildmaterial zum Quartier. Fotos aus den letzten 100 Jahren vermitteln einen Eindruck, wie sich das Hafentorgebäude im Laufe der Jahre verändert hat. Thema sind aber auch die Veränderungen, die sich durch die Teilnahme am Förderprogramm "Sozialer Zusammenhalt" in den nächsten Jahren ergeben werden. Das Areal, das in das Bund-Land-Förderungsprogramm "Soziale Stadt" aufgenommen wurde, umfasst neben dem Hafentor-Komplex zusätzlich auch die angrenzende Siedlung und die gemischte, kleinteilige Wohnbebauung bis hin zum Krawallgraben. Außerdem gehören einige Straßen der Umgebung und die südliche Bebauung bis hin zur Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde zum Fördergebiet.

"Das Hafentorfest ist eine ideale Gelegenheit, sich einen ersten Eindruck von diesem Vorhaben zu machen", ermuntert Quartiersmanager Michael Englert zum Besuch der Veranstaltung, die nach seinen Worten auch einen anschaulichen Vorgeschmack darauf gibt, wie ein lebendiges Miteinander im Quartier aussehen kann.

Weitere Infos telefonisch unter 06181 30 44 52 8 oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2