Viel los in Hanau: Eröffnung des Rathauses, Open-Air-Kino und Kaminsky kocht

Hanau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die von der Hanau Marketing initiierte Kampagne "Hanau macht Lust" sorgt am kommenden Wochenende für ein pralles Veranstaltungsprogramm in der Innen- und Altstadt. Im Mittelpunkt steht die feierliche Wiedereröffnung des Neustädter Rathauses, das nach vierjähriger Umbauphase mit Tagen der offenen Tür der Bürgerschaft vorgestellt wird. Daneben locken Open-Air-Kino, Kochen auf dem Wochenmarkt und viele Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals nach Hanau.

Anzeige

Ab Freitag, 9. September, bis einschließlich Sonntag, 11. September, gibt es zur Wiedereröffnung des Rathauses öffentliche Führungen, ein abwechslungsreiches Kinderprogramm, reichlich Musik, zahlreiche Vorträge und die Sonderausstellung "Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft. Zuversicht".

"An drei Tagen haben die Menschen aus Hanau und Umgebung die Gelegenheit, sich umfassend über das Rathaus, seine Historie und den Umbau zu informieren und natürlich auch mit den Vertreterinnen und Vertretern der politischen Gremien, die im Rathaus zusammenkommen, ins Gespräch zu kommen", lädt Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) die Bevölkerung ein, nicht nur einen Blick in das traditionsreiche und nun barrierefreie Gebäude zu werfen, sondern sich auch über die Kommunalpolitik und die Geschichte der Stadt zu informieren. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet bei den öffentlichen Führungen unter anderem die Besichtigung des neu gestalteten Tagungssaals der Stadtverordnetenversammlung, des Magistratssitzungssaals und der Fraktionsräume.

Auftakt unter dem Motto "Rathaus AUFgeschlossen" ist am Freitag, 9. September, wenn zur Eröffnung ab 16.30 Uhr das Blechbläserensemble der Neuen Philharmonie Frankfurt aufspielt. Gegen 17 Uhr erfolgt die offizielle Schlüsselübergabe zu den Klängen der Stadtkapelle Hanau. Danach kann – wie stündlich am Samstag, 10. September (10 bis 18 Uhr) und am Sonntag, 11. September (11 bis 17 Uhr) – vom Publikum im Foyer des Rathauses die Sonderausstellung "Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft. Zuversicht" angeschaut werden. Im zweiten und dritten Obergeschoss kann das Publikum am Samstag zwischen 10 und 18 Uhr mit Stadtverordneten, Magistratsmitgliedern und den Fraktionen des Stadtparlaments ins Gespräch kommen. Für Kinder und Jugendliche gibt es am Samstag (10 bis 18 Uhr) und Sonntag (11 bis 17 Uhr) im Rathaus-Innenhof ein Spieleangebot.

Bereits am Donnerstag, 8. September, 20 Uhr (Einlass ab 17 Uhr), startet im Fronhof das zweite Frischluft-Filmfestival. Zum Auftakt des langen Open-Air-Kino-Wochenendes wird im urigen Ambiente des Fronhofs das Filmdrama "Come on, Come on" gezeigt. Gegenständlicher geht es im Rahmen der Tage der Industriekultur zu. Im Museum Großauheim findet am Donnerstag (18 Uhr) eine Führung unter dem Titel "Faszination Dampfmaschinen" statt, wer Lyrik mag, sollte sich die Veranstaltung "Ein Gedicht ist die Welt" vormerken, bei der sich die Hanauer Autoren Ewart Reder und Manfred Thierling am Donnerstag um 19 Uhr im Kulturforum zu einer "Tandem-Lesung" treffen.

Während am Freitag, 9. September, dann um 16.30 Uhr die feierliche Wiedereröffnung des Neustädter Rathauses beginnt, gibt es am Abend im Fronhof wieder Open-Air-Kino mit dem in Frankfurt gedrehten Spielfilm "Contra" des deutschen Regisseurs Sönke Wortmann zu sehen (20 Uhr, Einlass ab 17 Uhr). Beim Konzertsommer im Amphitheater ist am Freitagabend Laith Al-Deen zu Gast (ab 19.30 Uhr).

Der Wochenmarkt am Samstag, 10. September (7 bis 14 Uhr), wartet mit einem besonderen Schmankerl auf: Bei der Veranstaltung "Kochen auf dem Wochenmarkt" schwingen diesmal Oberbürgermeister Claus Kaminsky und seine Amtsvorgängerin Margret Härtel mit Profikoch Jörg Leroy die Kochlöffel (ab 10 Uhr). Zur gleichen Zeit öffnet das sanierte Neustädter Rathaus seine Pforten und lädt zu Besichtigungstouren bei stündlichen Führungen und zu persönlichen Gesprächen mit Stadtverordneten ein.

Mit dem siebten Geburtstag des Forum Hanau am kommenden Samstag fällt auch die diesjährige Aktion "Heimat Shoppen" der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern zusammen. Unter dem Motto "Kauf da, wo du wohnst!" wirbt die IHK für Besuche in der Innenstadt. "Jeder Besuch im Ortszentrum lohnt sich, weil es dort mit Handel, Gastronomie, Dienstleistungen, Kunst und Kultur eine Mischung gibt, die das Internet nicht bieten kann", wirbt die IHK und unterstützt damit die Kampagne "Hanau macht Lust" der Hanau Marketing GmbH. Zum Forum Hanau-Geburtstag haben sich die rund 90 Geschäfte einiges einfallen lassen und locken mit besonderen Angeboten.

Den siebten Geburtstag feiert auch das Kulturforum. Am Freiheitsplatz 18a ist die Stadtbibliothek beheimatet, die allen Leserinnen und Lesern anbietet, am Samstag dort ihren Bibliotheksausweis für drei Monate kostenlos verlängern zu lassen. Neue Ausweise werden an diesem Tag ebenfalls für drei Monate kostenlos ausgestellt.

Am Samstagabend heißt es wieder Kino im Fronhof, wenn ein Klassiker das Open-Air-Filmwochenende beschließt: "Die Reifeprüfung" (20 Uhr, Einlass ab 17 Uhr) aus dem Jahr 1967 kommt zur Aufführung. Im Amphitheater geht es unterdessen rockig zu, denn dort gastiert mit Völkerball eine Rammstein Tribute-Band (19.30 Uhr).

Am Sonntag, 11. September, geht es sportlich zu. Die Großveranstaltung "M-net Kinzigtal Total" verwandelt Bundes-, Landes- und Kreisstraßen von Hanaus Kinzigmündung in den Main bis nach Schlüchtern ganztägig in ein 80 Kilometer langes Freizeitvergnügen für Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Inline-Skaterinnen und -Skater. Die Teilnehmenden können auf für den Autoverkehr gesperrten Strecken ihre Tour an jedem beliebigen Ort beginnen. Sonderzüge bringen sie zudem an zahlreiche Orte entlang der Strecke. Wer lieber Yoga-Übungen machen will, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen, ist im Fronhof gut aufgehoben. Dort heißt es am Sonntag wieder "Yoga im Hof mit Celeste". Von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr bietet die Yogalehrerin eine abgeschlossene Gruppen-Yoga-Einheit über 75 Minuten in der "Urban Area" des Fronhofs an.

Zum Tag des offenen Denkmals werden am Sonntag in Hanau zahlreiche Führungen angeboten. Besichtigungen, Erläuterungen und Hintergründe zu den Bauwerken werden dabei im Alten Hafenamt (11, 12 und 13 Uhr), am Bismarckturm (11 Uhr), im historischen Bahnbetriebswerk Hanau (11, 13 und 15 Uhr), im Pumpwerk Kesselstadt (13 bis 16 Uhr), in der Alten Johanneskirche (15 und 16 Uhr), im Schlosshof Steinheim (15 Uhr) und an der Klosterruine St. Wolfgang (16 Uhr) angeboten. Außerdem wird am Hafentor (Hafenstraße) das Hafentorfest gefeiert. Beteiligt sind die dort ansässigen Galerien und Ateliers, die von 13 bis 19 Uhr geöffnet haben.

Die Übersicht der "Hanau macht Lust"-Veranstaltungen am kommenden Wochenende:

Frischluft-Film-Festival im Fronhof

Der Fronhof verwandelt sich wieder zum Innenstadt-Open-Air-Kino: Von Donnerstag, 8. September, bis Samstag, 10. September, findet das zweite Hanauer Frischluft-Film-Festival statt, an dem die Besucherinnen und Besucher eingeladen sind, im gemütlichen Ambiente der "Urban Area" im Hof unter freiem Himmel Film-Klassiker zu genießen. Ausgerichtet und organisiert wird es gemeinsam von der Hanau Marketing GmbH und der Pop-up-Gastronomie "Wirtschaft im Hof".

Geplant ist wieder eine "wilde Bestuhlung", um das gemütliche Ambiente im Fronhof auf außergewöhnliche Weise noch einmal zu unterstreichen. Wie im richtigen Kino werden dem Publikum Popcorn und zudem noch andere Leckereien angeboten. Ab 17 Uhr öffnet an den Kinoabenden die "Wirtschaft im Hof" und bietet den Gästen an, erst gemütlich Essen zu gehen, um danach in der "Urban Area" des Fronhofs die Filmnacht zu genießen. Während der Filmvorführungen versorgt die "Wirtschaft im Hof" gemeinsam mit dem benachbarten Burgerbrater "Bunsters – the bun lovers Club" das Publikum mit Handkäs’ und Burgern.

Am Donnerstag, 8. September (20 Uhr, Einlass ab 17 Uhr), wird das Filmdrama "Come on, Come on" gezeigt. Es erzählt die Geschichte von Johnny, der in New York lebt und für das Radio arbeitet. Als seine langjährige Freundin die Beziehung zu ihm beendet, reist er von Stadt zu Stadt, um "die Kinder der Vereinigten Staaten" über ihre Hoffnungen und Träume zu interviewen.

Am Freitag, 9. September (20 Uhr, Einlass ab 17 Uhr), gibt es den in Frankfurt gedrehten Spielfilm "Contra" des deutschen Regisseurs Sönke Wortmann zu sehen. Er handelt von einem Professor, der von seiner Universität zu fliegen droht, nachdem er eine Jura-Studentin beleidigt hat. Seine letzte Chance besteht darin, diese Studentin für einen Debattier-Wettbewerb fit zu machen.

Ein Klassiker beschließt dann am Samstag, 10. September, das Frischluft-Film-Fest: "Die Reifeprüfung" (20 Uhr, Einlass ab 17 Uhr) aus dem Jahr 1967. Der US-Spielfilm mit Dustin Hoffmann in der Hauptrolle erzählt die Geschichte eines College-Absolventen, der nacheinander zwei "verbotene" Beziehungen eingeht: zunächst zu einer verheirateten Frau, dann die zu ihrer Tochter. Der Eintritt zu den Open-Air-Kinoabenden kostet jeweils 8 Euro, Karten im Vorverkauf sind im KunstKaufLADEN Tacheles und beim Burgeranbieter "Bunsters- the bun lovers Club" am Schlossplatz sowie – je nach Verfügbarkeit – an der Abendkasse erhältlich.

Festwochenende zur Wiedereröffnung des Neustädter Rathauses Von Freitag, 9. September, bis einschließlich Sonntag, 11. September, wird unter dem Motto "Rathaus AUFgeschlossen" nach vierjähriger Umbauphase die feierliche Wiedereröffnung des Neustädter Rathauses mit der Bürgerschaft gefeiert. Musik, Führungen, ein Kinderprogramm, zahlreiche Vorträge und die Sonderausstellung "Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft. Zuversicht" im Rathausfoyer stehen unter anderem im umfangreichen Wiedereröffnungs-Programm.

Am Freitag, 9. September, spielt zunächst ab 16.30 Uhr das Blechbläserensemble der Neuen Philharmonie Frankfurt auf. Gegen 17 Uhr werden die "Brüder Grimm" in Form ihrer Stadtrundgangs-Darsteller Ulrich Lüer und Wolfgang Kamberg gratulieren, ehe die offizielle Schlüsselübergabe erfolgt. Die Stadtkapelle Hanau begleitet den formalen Akt.

Danach kann – wie stündlich am Samstag, 10. September (10 bis 18 Uhr) und am Sonntag, 11. September (11 bis 17 Uhr) – vom Publikum im Foyer des Rathauses die Sonderausstellung "Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft. Zuversicht" angeschaut werden. Die Ausstellung zeigt Originalexponate zum Jubiläum "425 Jahre Neustadt Hanau und Wallonisch-Niederländische Kirche" sowie zur Wiedereinweihung des Neustädter Rathauses und enthält abwechslungsreiche Multimedia-Elemente. Die Bläserklasse der Lindenauschule wird am Samstag ebenfalls stündlich von 10 bis 16 Uhr und am Sonntag um 13.30, 14.30, 15, 16, 16.30 und 17.30 Uhr "musikalische Grüße vom Keller bis zum Dach" spielen. Bei Führungen erfahren die Besucherinnen und Besucher Näheres zur Geschichte, Bedeutung und Renovierung des Neustädter Rathauses. Am Samstag (17 Uhr) ist ein Zeitzeugengespräch mit Hans Heimerl geplant.

Für Kinder und Jugendliche gibt es am Samstag (10 bis 18 Uhr) und Sonntag (11 bis 17 Uhr) im Rathaus-Innenhof ein Spieleangebot auf einer Kinderinsel mit Hüpfburg, XXL-Legosteinen und Bastelangeboten vom städtischen Spielmobil "Augustinchen". Auf einer großen Wand vom Team der Familien- und Jugendarbeit können Wünsche an die Hanauer Politik formuliert werden. Darüber hinaus gibt es ein Rathaus-Quiz mit Gewinnspiel und ein Mal- und Knobelheft für Kinder, in dem erklärt wird, wie das Rathaus funktioniert. Bei Führungen wird der Elisabeth-Selbert-Saal im ersten Obergeschoss vorgestellt, in dem künftig wieder die Stadtverordnetenversammlung tagen wird. Fragen wie "Wer sind die gewählten Vertreterinnen und Vertreter der Parteien" und "Wie können die Hanauerinnen und Hanauer Einfluss auf die Politik nehmen" werden im Elisabeth-Selbert-Saal erläutert. Im zweiten und dritten Obergeschoss kann das Publikum am Samstag zwischen 10 und 18 Uhr mit Stadtverordneten, Magistratsmitgliedern und den Fraktionen des Stadtparlaments ins Gespräch kommen. Am Samstag um 11 Uhr geben Schülerinnen und Schüler der Lindenau-Schule in einer Sonderveranstaltung Denkanstöße zur Saal-Namensgeberin Elisabeth Selbert, zuvor spielt die Bläserklasse der Lindenauschule. Alle Angebote sind unter www.NeustaedterRathaus.hanau.de zu finden.

Sieben Jahre Forum Hanau und Kulturforum Am Samstag, 10. September, feiert das Forum Hanau sein siebenjähriges Bestehen. Die rund 90 Geschäfte im zentral gelegenen Shoppingkomplex der Stadt warten aus diesem Anlass mit zahlreichen Aktionen und Sonderangeboten auf. Den ganzen Tag über wird im Forum Hanau und in den einzelnen Shops zu besonderen Aktionen geladen. Gleichzeitig wird auch das Kulturforum sieben Jahre alt. Aus diesem Anlass verschenkt die dort beheimatete Stadtbibliothek drei Monate kostenlose Ausleihzeit. Leserinnen und Leser, die am Samstag vorbeikommen und bereits einen Bibliotheksausweis besitzen, können ihn für drei Monate kostenlos verlängern lassen. Neue Bibliotheksausweise werden an diesem Tag für drei Monate kostenlos ausgestellt. Zudem werden alle digitalen Angebote direkt vor Ort an der Digithek vorgestellt. Die Digithek ist von 14 bis 16 Uhr besetzt und hat ihren Standort im Erdgeschoss des Kulturforums. Hier werden alle Fragen zur Nutzung und Anmeldung in den Datenbanken persönlich beantwortet, und wer die Programme gleich selbst ausprobieren will, kann hier "reinschnuppern". Auf www.kulturforum-hanau.de stehen alle digitalen Angebote in der Übersicht.

Kochen auf dem Wochenmarkt

"Live-Cooking" mit "Jörg Leroy & Friends" heißt es wieder am Samstag, 10. September, in der mobilen Küche am Koch-Wochenmarktstand von Petra und Jörg Leroy vor dem Neustädter Rathaus. Eingeladen sind alle Besucherinnen und Besucher des Wochenmarkts. Die Inhaber des Geschäfts "LEROY’S Kulinarisches & Schönes" haben mit Oberbürgermeister Claus Kaminsky und seiner Vorgängerin Margret Härtel gleich zwei und zudem äußerst bekannte Hanauer Gesichter für die Koch-Aktion gewinnen können. Bereits ab 10 Uhr begrüßen sie Interessierte am Küchenstand. Von dort besteht die Möglichkeit, Jörg Leroy beim Einkauf der frischen Zutaten auf dem Wochenmarkt zu begleiten und währenddessen gezielt Fragen zu den Produkten oder dem Rezept zu stellen. Das Rezept wird in Form eines QR-Codes auf Flyern zum Abrufen und Nachkochen verteilt. Gegen 10.30 Uhr stellen dann Margret Härtel, Claus Kaminsky und Jörg Leroy unter der Moderation von Radio Hanau ein Rezept vor und beginnen mit der Zubereitung der verschiedenen Gänge. Das Publikum darf die frisch gekochten Leckereien während der gut zweistündigen Kochvorführung zeitnah verkosten.

Kinzigtal total

Beim längsten Straßenfest Hessens bleiben Autos außen vor: Bei "M-net Kinzigtal Total" verwandeln sich am Sonntag, 11. September, Bundes-, Landes- und Kreisstraßen von Hanau bis nach Schlüchtern in ein 80 Kilometer langes Freizeitvergnügen für Radfahrer und Inline-Skater. Die ausgewiesene Strecke verläuft von der Kinzigquelle bei Sinntal-Sterbfritz bis zur Mündung in den Main in Hanau durch das Kinzigtal. Die Teilnehmenden können an diesem autofreien Sonntag ihre Tour an jedem beliebigen Ort beginnen, flussauf- oder flussabwärts radeln. Sonderzüge bringen sie an zahlreiche Orte entlang der Strecke. So ist es möglich, zuerst die Streckenabschnitte mit besonders schöner Natur zu erradeln und dann schnell und bequem zu einem der kulturellen und gastronomischen Highlights zu "hüpfen", die bei dieser Veranstaltung entlang der gesamten Strecke locken. Infos gibt es auf der Homepage des Main-Kinzig-Kreises https://www.mkk.de/buergerservice/lebenslagen_1/sport_kultur_ehrenamt/40_sport/mnet_kinzigtal_total/mnet_kinzigtal_total.html

Konzertsommer im Amphitheater

Am Freitag, 9. September, 19.30 Uhr, gastiert Laith Al-Deen im Amphitheater. Der Sänger stellt bekannte Stücke und Werke aus seinem neuen Album "Kein Tag umsonst" vor. "A Tribute to Rammstein" heißt es dann am Samstag, 10. September, 19.30 Uhr, wenn die Band Völkerball mit reichlich Pyrotechnik und einer großen Lichtshow Rammstein-Stücke interpretiert. "Konzert des Lebens – White Night" nennen Andy Ost & Band ihren Amphitheater-Auftritt am Sonntag, 11. September, 19.30 Uhr. Der in Hanau geborene ehemalige Langstrecken-Pilot hat sich mit Hits wie "Sie liebt das Meer" und Stand-up-Comedy einen Namen gemacht. Tickets & Infos für alle Veranstaltungen des Konzertsommers gibt es unter www.shooter.de, bei der Telefon-Hotline 01806 700 733 oder im Buchladen am Freiheitsplatz.

Fronhof: Yoga mit Celeste

Am Sonntag, 11. September, heißt es wieder: "Yoga im Hof mit Celeste". Von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr bietet die Yogalehrerin Celeste, Inhaberin des Hanauer Yoga-Hive-Studios, eine abgeschlossene Gruppen-Yoga-Einheit über 75 Minuten in der "Urban Area" des Fronhofs an, um Körper, Geist und Seele in den Einklang zu bringen. Vorkenntnisse oder eine Anmeldung sind nicht erforderlich; alle Interessierten können zum Mitmachen einfach vorbeikommen. Die Teilnahmegebühr beträgt 23 Euro. Motto: "Yoga mit anschließender Bowl in der Urban Area des Fronhofs". Nach den gemeinsamen Yoga-Übungen bietet die Pop-up-Gastronomie "Wirtschaft im Hof" gesunde, herzhafte und leckere Verpflegung mit verschiedenen Superfoods an.

Dampfmaschinenführung an den Tagen der Industriekultur Im Rahmen der "Tage der Industriekultur" findet im Museum Großauheim eine Führung mit dem Titel "Faszination Dampfmaschinen" am Donnerstag, 8. September, um 18 Uhr statt. In der einstigen Maschinenhalle ist die Energieerzeugung mit historischen Dampfmaschinen und Generatoren nachgestellt. Die Teilnehmenden können sich auf eine spannende und kurzweilige Führung freuen. Anschließend wird bei einem echten Dampfbier noch eine kleine Dampfmaschine in Betrieb genommen. Die Teilnahme kostet sechs Euro zuzüglich Museumseintritt. Ein Getränk ist inklusive. Teilnahmebedingung ist die telefonische oder schriftliche Anmeldung unter: Telefon: 06181-295 1799 / E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Hanauer Hafen kennen lernen Unter dem Motto "Vernetzt vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer" führt Kirsten Seifarth am Samstag, 10. September, von 11 bis 13 Uhr, durch den Hanauer Hafen. Anmeldung dazu sind unter Telefon 06181-3656000 oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Treffpunkt ist in der Hafenverwaltung in der Saarstraße 12. Die Kosten betragen 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro.

Führung im historischen Karussell

Die KulturRegion FrankfurtRheinMain veranstaltet die Tage der Industriekultur Rhein-Main. In diesem Rahmen wird am Samstag, 10. September, und Sonntag, 11. September, jeweils von 14 bis 15 Uhr eine Führung durch das Wilhelmsbader Karussell angeboten. Die Teilnehmenden erfahren Spannendes zur Geschichte des 1779 erbauten Wilhelmsbader Karussells, es gibt Erklärungen zur einzigartigen Technik und Wissenswertes zur erfolgten Sanierung. Eine Anmeldung unter Telefon 0151 56067935 oder per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist erforderlich. Treffpunkt ist der Zugang zum Technikbereich am Fuß des Karussellbergs im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad. Die Teilnahmegebühr beträgt 4 Euro.

Tag des offenen Denkmals

Bereits zum dreißigsten Mal findet am Sonntag, 11. September, der "Tag des offenen Denkmals" statt. Hanau ist wieder an unterschiedlichen Orten mit von der Partie. Eröffnet wird der Tag um 10 Uhr durch Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck im Alten Hafenamt, Hafenstraße 8, wo Jörg Schmitz in seinen frisch renovierten Räumen die "Stiftung Schrift und Bild" vorstellt. Es schließen sich Führungen um 11, 12 und 13 Uhr an; Voranmeldung unter E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Info unter www.schrift-und-bild.de Ohne Voranmeldung können die folgenden Veranstaltungen besucht werden: Am Bismarckturm, Kesselstädter Straße, Hanau-Wilhelmsbad, stehen von 11 bis 12 Uhr Schülerinnen und Schülern der Hohen Landesschule zur Verfügung, um über ihre Projektarbeit über das Denkmal und die Bedeutung Otto von Bismarcks zu informieren.

Im Historischen Bahnbetriebswerk Hanau, Heideäcker, Hanau-Großauheim bietet der Verein Museumseisenbahn e.V. Führungen um 11, 13 und 15 Uhr an. Das weitläufige Vereinsgelände ist Teil der Route der Industriekultur Rhein-Main. Info unter www.museumseisenbahn-hanau.de Das kleine Kläranlagenmuseum im Pumpwerk an der Kläranlage, Landstraße in Kesselstadt, ist von 13 bis 16 Uhr zu besichtigen. Hier kann man sich anhand von Schautafeln über die Geschichte und Bedeutung der Hanauer Kläranlage informieren.

Durch die Alte Johanneskirche am Johanneskirchplatz führen Eberhard Henschel und Horst Rühl um 15 und 16 Uhr. Gezeigt wird auch das Altstadtmodell im Anbau und als besonderer Attraktion findet eine Turmbesteigung statt. Die Gastronomie Ajoki ist geöffnet; Info unter www.ajoki.de Der Heimat- und Geschichtsverein Steinheim e.V. lädt um 15 Uhr im Schlosshof Steinheim, Schlossstraße 9, zu einer Führung entlang der alten Stadtbefestigung mit Zwinger und Turmbereichen ein; Info unter www.geschichtsverein-steinheim.de An der Klosterruine St. Wolfgang, nahe Forstamt Wolfgang, Rodenbacher Chaussee 10a in Hanau-Wolfgang, führt Dr. des. Michael Müller vom Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V. um 16 Uhr zu Ausgrabungen und erläutert die Bedeutung der Anlage; Info unter www.hgv1844.de Hafentorfest mit offenen Ateliers Das Hafentorfest wird am Sonntag, 11. September, am Hafentor in der Hafenstraße gefeiert. Ausgerichtet wird es von Stadt Hanau, Baugesellschaft Hanau, Quartiersmanagement und den dortigen Galerien. Die Ateliers haben geöffnet, für Musik, Essen und Getränke ist von 13 bis 19 Uhr gesorgt; Info unter www.hanau-hafentor.de Tandem-Lesung im Kulturforum Unter dem Titel "Ein Gedicht ist die Welt" treffen sich die Hanauer Autoren Ewart Reder und Manfred Thierling am Donnerstag, 8. September, um 19 Uhr im Kulturforum und stellen ihre lyrischen Werke vor. Den Rahmen dazu bildet das "Literatur-Tandem", eine Reihe des Projektes "Literaturszene Hanau", bei dem immer jeweils zwei Hanauer Autorinnen oder Autoren an einem Abend aufeinandertreffen. Tickets für die Veranstaltung kosten fünf Euro. Erhältlich sind sie im Vorverkauf oder an der Abendkasse im Kulturforum Hanau.

Infos zu allen Veranstaltungen gibt es auf www.hanau-erleben.de


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2